Versunkener Marillenkuchen

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  •     Fett und Zucker f. d. Fettpfanne  
  • 1,2 kg (à 850 ml)  frische oder 2 Dosen Aprikosen (Marillen) 
  • 6   Eier (Gr. M) 
  • 300 g   weiche Butter/Margarine  
  • 150 g   + 150 g Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker, Salz  
  • 250 g   Mehl, 5 EL Milch  
  • 100 g   gemahlene Haselnüsse  
  • 50 g   Hagelzucker  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Eine Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; ca. 3,5 cm tief) fetten und mit Zucker ausstreuen. Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen
2.
Eier trennen. Fett, 150 g Zucker, Vanillin-Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Eigelb einzeln darunter rühren. Mehl im Wechsel mit der Milch portionsweise kurz unterrühren
3.
Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. Unter weiterem Schlagen 150 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Zucker gelöst ist. Eischnee und Haselnüsse unter den Teig heben
4.
Teig auf die Fettpfanne streichen. Aprikosen mit der Wölbung nach unten darauf verteilen. Kuchen mit Hagelzucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 55 Minuten backen. Auskühlen lassen. Kuchen mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Schlagsahne
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 310 kcal
  • 1300 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved