Apfel-Aprikosen-Kuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 200 g   Soft-Aprikosen  
  • 50 ml   Marillenlikör  
  • 50 g   Pistazienkerne  
  • 600 g   säuerliche Äpfel  
  • 3-4 EL   Zitronensaft  
  • 125 g   Butter oder Margarine  
  • 125 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  •     abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 1 Prise   Salz  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 50 g   Speisestärke  
  • 150 g   Mehl  
  • 2 TL   Backpulver  
  • ca. 50 g   Aprikosen-Konfitüre  
  • 1-2 TL   Puderzucker  
  •     Fett und Paniermehl für die Form 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Aprikosen, 150 ml Wasser und Marillenlikör in einem Topf aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln. Inzwischen Pistazien grob hacken. Äpfel waschen, schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Äpfel in dicke Spalten schneiden und mit Zitronensaft mischen. Gekochte Aprikosen auf ein Sieb geben und den Sud auffangen. Aprikosen etwas abkühlen lassen. Weiches Fett, Zucker, Vanillin-Zucker, Zitronenschale und Salz schaumig rühren. Eier einzeln, im Wechsel mit der Speisestärke, unterrühren. 3 Esslöffel Aprikosensud zufügen. Mehl, Backpulver und 40 g Pistazien mischen und kurz unterrühren. Eine Springform (26 cm Ø) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Teig einfüllen, glatt streichen und mit Aprikosen und Äpfeln belegen (leicht in den Teig drücken). Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 35 Minuten backen. Evtl. in den letzten 5-10 Minuten abdecken. Aprikosen-Konfitüre erwärmen und durch ein Sieb streichen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Apfelspalten dünn damit bestreichen. Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit restlichen Pistazien und Puderzucker bestreuen
2.
Wartezeit ca. 20 Minuten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 310 kcal
  • 1300 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 40 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved