Asiapuffer mit Erdnussdip

Aus LECKER-Sonderheft 4/2017
5
(1) 5 Sterne von 5
Asiapuffer mit Erdnussdip Rezept

Stimmt, die Rösti sind der Wahnsinn! Klar, das Sößchen erst. Und nö, hab dafür nicht lange in der Küche gestanden

Zutaten

Für Personen
  • 1/2   Noriblatt 
  • 4   Lauchzwiebeln 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 1   rote Peperoni 
  • 500 Kartoffeln 
  • 1   Ei (Gr. M) 
  • 30 Mehl 
  • 30 Reismehl 
  • 4 EL  Sesamsamen 
  •     Salz, Pfeffer 
  • 6-8 EL  Öl zum Braten 
  • 4 EL  Erdnusscreme (crunchy) 
  • 4 EL  Sojasoße 
  • 2 EL  Reisessig 

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Für die Puffer Noriblatt mit einer Küchenschere in feine, ca. 2 cm lange Streifen schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Peperoni längs aufschneiden, entkernen, waschen und hacken. Kartoffeln schälen, waschen, grob raspeln und gut ausdrücken.
2.
Alle vorbereiteten Zutaten mit Ei, beiden Mehlsorten und 2 EL Sesam vermischen. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Insgesamt ca. 24 kleine Kartoffelpuffer braten, dafür je 1 EL Kartoffelmasse hineingeben, etwas flacher drücken und ca. 2 Minuten von jeder Seite knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
3.
Für den Dip Erdnusscreme, Sojasoße, Essig, 2 EL Sesam und 2–4 EL warmes Wasser verrühren. Mit den Puffern anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 160 kcal
  • 3g Eiweiß
  • 7g Fett
  • 16g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved