Cognac-Kranzkuchen

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

  • 400 g   Butter oder Margarine  
  • 500 g   Zucker  
  • 4 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 8   Eier (Größe M) 
  • 400 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 1/4 l   Cognac oder Weinbrand  
  • 1 EL   Puderzucker  
  •     Holzstäbchen  
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Fett, 400 g Zucker, Vanillin-Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Teig in eine gut gefettete Kranzform (Springform 26 cm Ø mit Rohrboden) füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) 50-60 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf einem Gitter auskühlen lassen und anschließend aus der Form lösen. Kuchen vorsichtig in eine große Schüssel setzen, mit einem Holzstäbchen mehrmals einstechen. 250 ml Wasser, restlichen Zucker und Cognac in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Den Kuchen damit beträufeln. Mindestens 5 Stunden (am besten über Nacht) ziehen lassen. Den Kuchen mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt angeschlagene Sahne. Ergibt ca. 24 Stück
2.
Wartezeit ca. 6 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 330 kcal
  • 1380 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 35 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Scarlini

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved