Filetsteak mit Steinpilzen in Zitronenbutter zu Stampfkartoffeln

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 100 g   geräucherter durchwachsener Speck  
  • 500 g   Steinpilze  
  • 10 Stiel(e)   Thymian  
  • 1 kg   Kartoffeln  
  •     Salz  
  • 1   Bio-Zitrone  
  • 4 EL   Öl  
  • 4   Rinderfiletmedaillons (à ca. 140 g) 
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 75 g   Butter  
  • 200 ml   Milch  
  •     abgeriebene Muskatnuss  
  •     Backpapier  

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Speck fein wüfeln. Pilze putzen, eventuell ganz kurz waschen und trocken reiben. Pilze in dünne Scheiben schneiden. Thymian waschen, trocken schütteln, 2-3 Stiele zum Garnieren zur Seite legen. Von den restlichen Stielen die Blättchen zupfen
2.
Kartoffeln schälen, gründlich waschen und je nach Größe halbieren. In kochendem Salzwasser ca. 25 Minuten garen. Inzwischen Zitrone waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin von jeder Seite ca. 2 Minuten kräftig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 100 °C/ Umluft: 75 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten backen
3.
Inzwischen Speck in einer Pfanne knusprig auslassen, herausnehmen. 2 EL Öl und 25 g Butter in die Pfanne geben, erhitzen. Pilze zufügen und unter Wenden kräftig anbraten. Zitronenschale und ca. 3/4 der Thymainblättchen zufügen, kurz mit anbraten. Pilze mit Salz und Pfeffer würzen, Speck wieder zufügen
4.
Milch und 50 g Butter ehitzen. Kartoffeln abgießen, mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen, Milchmischung einlaufen lassen und mit Salz und Muskat würzen. Fleisch und Pilze auf einer Portionsplatte mit etwas Thymianblättchen bestreut anrichten. Stampfkartoffeln in einer Schale mit restlichem Thymain garniert extra dazu reichen
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 750 kcal
  • 3150 kJ
  • 42 g Eiweiß
  • 50 g Fett
  • 33 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved