Gänsebrust im Backofen garen

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Gänsebrust im Backofen zu garen ist die beste Methode für zartes Fleisch und knusprige Haut. Mit Rotkohl und Klößen serviert ist sie ideal, wenn du einer kleinen Gästerunde Gans servieren möchtest und ein ganzer Braten zu viel ist.

  • Zubereitungszeit:
    180 Min.
  • Niveau:
    einfach

Zutaten

Personen

850 g Gänsebrust

2 Zwiebeln

1 Apfel

1 TL getrockneter Thymian

2 TL weiße Pfefferkörner

1 TL Salz

250 ml Geflügelfond

300 ml Wasser

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Die Pfefferkörner im Mörser zerstoßen oder mit einer Mühle mahlen. Die Gänsebrust in eine große Auflaufform oder einen Bräter legen und mit Pfeffer, Salz und Thymian einreiben.

2

Den Apfel vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in Würfel schneiden. Die Apfelstücke in der Form verteilen. Zwiebeln schälen, vierteln und ebenfalls in der Form verteilen. 

3

Wasser über Äpfel und Zwiebeln in die Auflaufform gießen. Die Gänsebrust im Ofen bei 160 °C für 90 Minuten backen. Die Gänsebrust aus dem Ofen nehmen, mit  der Flüssigkeit vom Boden der Form begießen und über Nacht kalt stellen.

4

Am nächsten Tag das erkaltete Fett entfernen und die Gänsebrust bei 160 °C 30 Minuten garen. Den Braten mit Geflügelfond übergießen. Bei 160 °C für weitere 30 Minuten backen.

Nährwerte

Pro Portion

  • 793 kcal
  • 37 g Eiweiß
  • 69 g Fett
  • 8 g Kohlenhydrate

Wie wird die Haut der Gänsebrust im Backofen schön knusprig?

Mit knuspriger Haut schmeckt die Gänsebrust gleich doppelt so gut. Die gelingt am besten, wenn du sie beim Garen  von Zeit zu Zeit mit dem Bratensaft, der sich sammelt, übergießt. Zusätzlich kannst du die Gänsebrust mit Geflügelfond begießen.

Was schmeckt zu Gänsebrust aus dem Ofen?

Die klassischen Beilagen zur Weihnachtsgans sind Kartoffelklöße und Rotkohl. Wer hier variieren möchte, serviert zum kräftigen Geflügelfleisch Herzoginkartoffeln, Kroketten oder Rosenkohl.