Weihnachtsessen mit Fleisch

Brust oder Keule, Braten oder Steak? Diese Frage stellt sich alle Jahre wieder beim klassischen Weihnachtsessen mit Fleisch. Wir haben köstliche Rezepte zusammengestellt.

Inhalt
  1. Welches ist das beliebteste Weihnachtsessen Deutschlands?
  2. Gelingtipps für Ente, Gans und Co.
  3. Welches Weihnachtsessen kann man gut vorbereiten?
  4. Die besten Beilagen fürs Weihnachtsessen

Gans oder Ente, Rind oder Schwein, Pute oder Hähnchen? Die Liste der Weihnachtsessen mit Fleisch ist lang und lecker. In unserer Rezeptsammlung stellen wir die köstliche Vielfalt vor und weihen in die Zubereitung ein.

 

Welches ist das beliebteste Weihnachtsessen Deutschlands?

Laut einer Statista-Umfrage aus dem Oktober 2019 essen die Deutschen zu Weihnachten am allerliebsten ganz bodenständigen Kartoffelsalat mit Würstchen. Erst dahinter reihen sich aufwendigere Weihnachtsessen wie Ente, Gans, Raclette und Fondue ein.

 

Gelingtipps für Ente, Gans und Co.

Schon bei den Großeltern standen zum Fest saftig geschmorte Braten und Filets auf dem Tisch. Beim ersten eigenen Weihnachtsessen mit Fleisch stellt sich jedoch oft Ernüchterung ein - Ente, Gans und Co. schmecken nicht so gut wie bei Oma und Opa. Was ist deren Geheimnis? Wir stehen Ihnen Antwort auf die meist gestellten Fragen rund um Garzeiten, Füllungen und Soßen. Für die Auflösung einfach auf die jeweilige Frage klicken.

Allgemein gilt: Achte beim Fleischeinkauf unbedingt auf gute Qualität. Anhand von Farbe, Oberfläche und Geruch kannst du erkennen, ob dir wirklich frisches Fleisch angeboten wird. So hat frisches Fleisch zum Beispiel eine einheitliche Farbe ohne Flecken oder dunkle Ränder. Es besitzt zudem eine matte Oberfläche und einen neutralen Geruch. Alle wichtigen Merkmale im Überblick.

     

    Welches Weihnachtsessen kann man gut vorbereiten?

    Das richtige Timing sorgt beim Weihnachtsessen für einen stressfreien Ablauf. Saftige Braten, eine knusprige Weihnachtsgans oder deftige Schmorgerichte wie Rinderrouladen garen für mindestens 2 Stunden fast von alleine im Ofen und brauchen nicht viel Aufmerksamkeit. Ganz im Gegensatz zu kurzgebratenem Fleisch wie Steak, das à la minute zubereitet werden sollte. Herzhaftes Gulasch kannst du sogar schon am Vortag zubereiten. Dann muss es nur noch rechtzeitig vor dem Servieren erhitzt werden.

    Zustimmen & weiterlesen
    Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

    Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

    Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

    Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

    Die ideale Beilage zum Vorbereiten ist Rotkohl. Am Tag vor dem Weihnachtsessen zubereitet, hat er Zeit, durchzuziehen und schmeckt doppelt gut. Kartoffelknödel kannst du ebenfalls vorbereiten und fertig geformt im Kühlschrank aufbewahren. Dann müssen sie vor dem Essen nur noch im heißen Wasser garen. Frisches Gemüse kannst bereits im Voraus schälen, klein schneiden und bis zur Zubereitung in Frischhaltedosen kühl lagern.

     

    Die besten Beilagen fürs Weihnachtsessen

    Beim Weihnachtsessen dreht sich nicht alles ums Fleisch. Denn auch gut gemachte Beilagen tragen zum Erfolg eines Festessens bei. Klassiker wie Rotkohl, Knödel und Co. sind ideale Begleiter zu vielen Fleischgerichten.

    Jetzt steht einem gelungen Weihnachtsessen im Kreise der Liebsten nichts mehr im Weg. Genießt die Zeit und lasst es euch schmecken!

    Mehr zum Thema Weihnachtsrezepte

     

    Kategorie & Tags
     
     
     
    Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved