Gerollte Sushi (Maki-Sushi)

Gerollte Sushi (Maki-Sushi) Rezept

Zutaten

  • 4   frische Shiitake Pilze (ersatzweise getrocknete) 
  • 1 TL  Öl 
  • 1 EL  Sojasoße 
  • 3 (ca. 45 g)  Surimi-Streifen 
  • 1 Stück(e) (ca. 8 cm lang, ca. 125 g)  Salatgurke 
  • 1/4   Avocado 
  • 1 EL  Zitronensaft 
  • 4   Noriblätter (getrockneter Seetang) 
  •     gekochten Sushireis 
  •     Essigwasser 
  •     Wasabi aus der Tube 
  • 1   Bambusmatte zum Rollen der Sushi 

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Pilze putzen. 1 TL Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Pilze darin unter wenden leicht anbraten. 1 TL Sojasoße und 4–5 EL Wasser angießen und zugedeckt ca. 3 Minuten dünsten. Auskühlen lassen. Surimistreifen längs halbieren. Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne entfernen. Gurkenhälften längs in jeweils ca. 7 bleistiftdicke Stifte schneiden. Bis auf 6 Stifte beiseite stellen. Avocado schälen und ebenfalls in ca. 6 lange Stifte schneiden. Sofort in Zitronensaft wenden. Shiitake abtropfen lassen und in 0,5 cm dicke Streifen schneiden. Ein Noriblatt auf eine Bambusmatte legen, auf den vorderen Teil, bis knapp zu Hälfte des Blattes eine dünne Schicht Reis geben und leicht andrücken. Hände zwischendurch in Essigwasser tauchen. Reis hauchdünn mit Wasabi bestreichen. Nun jeweils 3 Gurken- und Surimistifte oder Shiitake und Avocadostifte darauflegen. Hintere Kante vom Noriblatt mit Essigwasser leicht anfeuchten: Alles mithilfe der Bambusmatte aufrollen und in Form drücken. Auf diese Weise 3 weitere Rollen formen und ca. 30 Minuten kalt stellen. Sushirollen in jeweils ca. 8 Stücke schneiden
2.
Wartezeit ca. 30 Minuten

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved