Honig-Senf-Lachs mit cremigem Gurkensalat

Aus LECKER 4/2017
4.333335
(9) 4.3 Sterne von 5

Zeit für unser Lieblingstrio aus Pellkartoffeln, Salat und Lachs. Die süße Honigglasur ­verpasst dem Filet einen neuen Anstrich

Zutaten

Für  Personen
  • 800 g   kleine Kartoffeln  
  • 1   Salatgurke (à ca. 400 g) 
  • 1/2 Bund   Dill  
  • 100 g   saure Sahne  
  • 4   Lachsfilets (à ca. 150 g; z. B. aus Norwegen) 
  • 1   Zwiebel (z. B. rot) 
  • 1   Zitrone  
  • 4 EL   flüssiger Honig  
  • 1 EL   Senf  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 2 EL   Öl  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Kartoffeln waschen und mit Schale in kochendem Wasser ca. 20 Minuten garen.
2.
Inzwischen Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Gurke putzen, waschen, quer halbieren und der Länge nach in dünne Scheiben hobeln. Dill waschen, trocken schütteln, Fähnchen von den Stielen zupfen und hacken. Zi­trone halbieren und auspressen.
3.
Saure Sahne, 2 EL Honig, Senf und Hälfte Zitronensaft verrühren, mit Salz kräftig würzen. Zwiebel, Gurke, Dill und Honig-Senf-Creme mischen.
4.
Fisch abspülen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Rest Zitronensaft mit 2 EL Honig verrühren. Lachs damit einstreichen. Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Lachs darin von jeder Seite 2–3 Minuten braten. Kartoffeln abgießen, eventuell schälen. Lachs, Salat und Kartoffeln auf Tellern anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 600 kcal
  • 35 g Eiweiß
  • 30 g Fett
  • 44 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved