Kiwi-Joghurt-Torte

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 225 g   Kokoszwieback  
  • 150 g   Halbfettbutter  
  • 10 Blatt   Gelatine  
  • 1   Vanilleschote  
  • 1 kg   Joghurt aus entrahmter Milch (0,1 % Fett) 
  • 50 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  •     abgeriebene Schale von 1 Limette 
  •     Saft von 1/2 Limette 
  • 100 g   Schlagsahne  
  • 3   Kiwis  
  • 2 EL   Zuckersirup  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Zwieback im Universalzerkleinerer grob mahlen. Butter schmelzen. Butter und Zwieback vermengen. Brösel auf den Boden einer Springform (26 cm Ø) geben, festdrücken und kalt stellen. Inzwischen Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Joghurt, Zucker, Vanillin-Zucker, Vanillemark, Limettenschale und -saft verrühren. Gelatine ausdrücken und auflösen. Mit 2 Esslöffel der Joghurt-Masse verrühren, tröpfchenweise unter die Joghurt-Masse rühren und 10-15 Minuten kalt stellen. Inzwischen Sahne steif schlagen. Sobald die Masse zu gelieren beginnt, Schlagsahne unterheben, auf den Bröselboden geben und glatt streichen. Mindestens 2 Stunden kalt stellen. Torte mit einem Messer vorsichtig vom Springformrand lösen. Kiwis schälen und in dünne Scheiben schneiden. Kiwischeiben mit Zuckersirup beträufeln. Kiwischeiben unmittelbar vor dem Servieren auf den Tortenrand legen. Eventuell mit Minze verzieren
2.
Tipp: Wenn Sie die Kiwischeiben länger auf der Torte lassen wollen, blanchieren Sie die Früchte vorher. Sie werden in Verbindung mit Joghurt, Quark und Sahne gern bitter
3.
Wartezeit ca. 2 Stunden. Foto: Först,
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 240 kcal
  • 1000 kJ
  • 8 g Eiweiß
  • 10 g Fett
  • 27 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved