Klassisches Tabouleh

4.454545
(11) 4.5 Sterne von 5
Video Platzhalter

Frisch, gesund und lecker: Tabouleh ist der klassische Bulgursalat aus der libanesischen und syrischen Küche. Neben dem Weizengries darf reichlich Petersilie darin nicht fehlen!

Tabouleh - Salat-Rezept mit Tradition

Ob Taboulé, Tabouleh, Tabbuleh oder Tabbouleh geschrieben - gemeint ist immer der köstliche Bulgursalat, der in der Türkei in abgeänderter Form auch als Kisir bekannt ist. Der Salat soll seinen Ursprung aber im Libanon haben und dort schon im 16. Jahrhundert zubereitet worden sein. Traditionell wird der Bulgur mit kochendem Wasser übergossen und 30 Minuten quellen gelassen, bis er weich ist. Mit unserer Variante unten geht's aber schneller. Gereicht wird Tabouleh klassischerweise auf knackigen Blättern vom Römersalat.

Varianten für mehr Abwechslung in der Schüssel

Bulgursalat ist das, was du draus machst! Durch den milden Geschmack des Weizengries, kannst du ganz nach Geschmack Zutaten ersetzen oder hinzufügen. Tolle Ergänzungen sind zum Beispiel Feta, Granatapfelkerne, geröstete Süßkartoffel- oder Möhrenwürfel, Paprika, Gurke, gekochte Kirchererbsen oder geröstete Nüsse wie Mandeln, Pistazien- oder Cashewkerne. Außerdem lohnt sich das Experimentieren mit Gewürzen: Mit Kreuzkümmel, Piment, Ras el Hanout, Sumach oder Zimt kannst du dein Tabouleh aufpeppen!

Und auch diese Rezept-Varianten sind köstlich: Thunfisch-Tabouleh, Couscous-Tabouleh mit Pistazien, Tabouleh mit Orangen-Couscous, Gemüse-Tabouleh mit Erdnuss-Dressing, Rote-Bete-Tabouleh und das grüne Tabouleh mit Erbsen.

Tabouleh - Original-Rezept:

Tipp: Das Rezept ist als Beilage gedacht. Für Tabouleh als Hauptgericht einfach alle Zutaten verdoppeln.

Zutaten

Für  Personen
  • 50 g   Bulgur  
  • 400 g   feste Tomaten  
  • 2 Bund   glatte Petersilie  
  • 1 kleines Bund   Minze  
  • 4   Frühlingszwiebeln  
  • 5 EL   Olivenöl  
  • 1 1/2   Zitronen  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
Bulgur mit 100 ml Wasser zum Kochen bringen, den Topf dann abdecken und bei geringer Hitze ca. 10 Minuten quellen lassen, dabei nimmt der Bulgur das Wasser komplett auf. Zum Abkühlen in eine große Salatschüssel geben.
2.
Tomaten waschen, Stielansatz entfernen und in Würfel schneiden. Petersilie und Minze waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und hacken. Frühlingszwiebeln waschen und in sehr feine Scheiben schneiden. Alles zum abgekühlten Bulgur geben.
3.
Olivenöl über den Salat träufeln. Zitronen halbieren und den Saft auspressen. Salat mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 224 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 18 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: ShowHeroes

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved