Muss man Fleisch vor der Zubereitung waschen?

Früher an der Tagesordnung: Fleisch vor der Zubereitung kalt abwaschen und trocken tupfen. So steht es in vielen älteren Rezepten. Heute raten Experten im Allgemeinen davon ab. Warum? Das erfährst du hier!

Muss man Fleisch vor der Zubereitung waschen?
Viele Hobbyköche sind sich unsicher, ob sie Fleisch waschen sollten, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Hähnchenfleisch waschen? Keine gute Idee!
  2. Fleisch nur waschen, wenn es nötig ist
  3. Hände und Utensilien statt Fleisch waschen
  4. So tötest du alle Krankheitserreger ab!
 

Hähnchenfleisch waschen? Keine gute Idee!

Schon lange steht fest: Auf Fleisch und vor allem auf rohem Geflügel befinden sich oft Krankheitserregern. Aber durch das Abwaschen mit Wasser können diese Viren und Bakterien nicht restlos entfernt werden, stattdessen verteilen sie sich durch Spritzwasser in der Küche, so das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Deshalb solltest du, wenn möglich, auf das Waschen von Fleisch verzichten.

 

Fleisch nur waschen, wenn es nötig ist

Muss das Fleisch zur Entfernung von z.B. Kot, Knochensplittern, Haaren oder Federn doch gewaschen werden, solltest du das Spülbecken und den Umkreis von 50 cm direkt danach gründlich mit Spülmittel reinigen. Sehr nasses Fleisch kannst du mit Papier-Küchentüchern trockentupfen, die du sofort danach entsorgst.

 

Hände und Utensilien statt Fleisch waschen

Halte dich an die Regeln der Küchenhygiene um Keimübertragungen zu verhindern:

  • Wasche deine Hände vor dem Kochen und nachdem du rohes Fleisch angefasst hast mit Seife.
  • Achte darauf, dass fertige oder ungekochte Speisen wie Salat nicht direkt oder indirekt in Kontakt mit rohem Fleisch und Geflügel kommen.
  • Reinige Küchenutensilien wie Messer, Schüsseln, Schneidebretter und Co. sofort nach der Zubereitung von Fleisch.

 

So tötest du alle Krankheitserreger ab!

Was Keime wie Viren und Bakterien abtötet sind hohe Temperaturen beim Garprozess. Wer auf Nummer Sicher gehen will, erhitzt das Fleisch nach Empfehlung des Bundeszentrums für Ernährung so, dass eine Kerntemperatur von mind. 72 °C für mind. 2 Minuten gehalten wird. Bei der Messung hilft ein Fleischthermometer.

Video-Tipp

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved