Putzige Pinguine im ewigen Kokoscremeeis

Aus LECKER-Sonderheft 4/2017
0
(0) 0 Sterne von 5
Putzige Pinguine im ewigen Kokoscremeeis Rezept

Eigentlich waren unsere kleinen Südpolbewohner auf dem Weg zu Santa an den Nordpol, sind dann aber köstlicherweise in einer Pannacotta aus Kokosmilch stecken geblieben …

Zutaten

Für Personen
  • 100 Zartbitterschokolade 
  • 10 Kokosfett (z. B. Palmin) 
  • 4   Megamarshmallows (à ca. 18 g) 
  • 4   Schokolinsen (z. B. rot, gelb, orange) 
  • 8   Dekorzuckeraugen 
  • 3 Blatt  weiße Gelatine 
  • 1   Vanilleschote 
  • 400 ml  ungesüßte Kokosmilch 
  •     Salz 
  • 75 Zucker 
  • 200 Schlagsahne 
  • 2-3 EL  Kokosraspel 
  •     Backpapier 

Zubereitung

30 Minuten ( + 120 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Für die Pinguine Schokolade in Stücke brechen. Mit Kokosfett im heißen Wasserbad schmelzen. 5 Minuten abkühlen lassen. In jeden Marshmallow mit einer Schere einen Minispalt für den Schnabel schneiden. Marshmallows schräg etwa zu einem Drittel in die geschmolzene Schokolade tauchen, etwas abtropfen lassen und auf Backpapier setzen. Je 1 Schokolinse als Schnabel in den Spalt drücken, Zuckeraugen auf die Schokolade setzen, trocknen lassen.
2.
Für die Creme inzwischen Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote längs einritzen, das Mark herauskratzen. Kokosmilch, 1 Prise Salz, Zucker, Vanillemark und -schote ca. 5 Minuten köcheln. Schote entfernen. Gelatine gut ausdrücken und in der heißen Kokosmilch auflösen. Abkühlen lassen und ca. 30 Minuten kalt stellen.
3.
Sahne steif schlagen und unter die leicht angezogene Kokoscreme heben. In vier Gläser füllen und bis zum Servieren (mindestens 1 Stunde) kalt stellen. Je 1 Pinguin auf die Creme setzen, mit Kokosraspeln bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 500 kcal
  • 4g Eiweiß
  • 42g Fett
  • 33g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved