Raffaello-Creme

Aus lecker.de
3.75
(60) 3.8 Sterne von 5

In dieses Dessert verliebst du dich mit jedem Löffel neu, denn Himbeeren und Kokos sind ein richtiges Dreamteam. Unsere Raffaello-Creme kannst du ganz einfach vorbereiten!

Wie macht man Raffaello-Creme?

Unser Rezept gelingt ohne großen Aufwand: Raffaello klein hacken, mit Quark, Sahne und Zucker cremig rühren und mit gefrorenen Himbeeren in die Dessertschüssel schichten. Während die Raffaello-Creme dann im Kühlschrank durchzieht, kannst du ganz entspannt die Füße hochlegen und dich schon auf das Dessert freuen.

Super Idee für Brunch oder Buffet: Creme hübsch in kleine Gläser schichten - das macht direkt was her!

Du suchst noch mehr Dessert-Ideen? Dann schaue doch mal in unsere Rezepte für Desserts zum Vorbereiten oder Schichtdesserts. Fans des knusprigen Kokoskonfekts empfehlen wir außerdem unsere Rezepte für Raffaello-Eis, Raffaello-Torte, Raffaello-Quark und Raffaello-Likör.

Zutaten

Für Personen
  • 2 Packungen  Raffaello (à 230 g) 
  • 1 kg  Quark  
  • 100 Zucker 
  • 4 Pck.  Vanillezucker 
  • 400 Sahne 
  • 800 TK-Himbeeren  
  •     frische Himbeeren zum Garnieren 

Zubereitung

20 Minuten ( + 300 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Raffaello bis auf 100 g (ca. 10 Stück) mit einem Küchenmesser zerkleinern. Quark mit Zucker und Vanillezucker in eine große Rührschüssel geben, zerkleinerte Raffaello dazugeben und alles mit den Schneebesen des Handmixers cremig rühren.
2.
Sahne steif schlagen und mit einem Teigschaber unterheben.
3.
Gefrorene Himbeeren und Raffaello-Quark abwechselnd in eine große Dessertschüssel schichten (mit Himbeeren beginnen und mit Creme abschließen). Für 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.
4.
Restliche Raffaello halbieren. Creme mit halbierten Raffaello und frischen Himbeeren garnieren und servieren.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: Show Heroes

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved