Rhabarberkuchen vom Blech

3.5
(2) 3.5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 200 ml   Milch  
  • 1 Würfel (42 g)  frische Hefe  
  • 550 g   Mehl  
  • 75 g   + 2 EL Zucker  
  • 100 g   Butter  
  • 3   Eier (Größe M) 
  •     Salz  
  • 600 g   Rhabarber  
  • 1 EL   Zitronensaft  
  • 6   Löffelbiskuits  
  • 600 g   Marzipan-Rohmasse  
  •     Mehl für Hände und Arbeitsfläche 
  • 1   Gefrierbeutel  
  •     Backpapier  

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Milch in einem Topf lauwarm erwärmen. Topf vom Herd nehmen, Hefe darin auflösen. 500 g Mehl, 75 g Zucker, Butter, 1 Ei und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben. Hefe-Milch zugießen, erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit bemehlten Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen
2.
Rhabarber putzen, waschen, längs halbieren, schräg in Stangen (ca. 8 cm Länge) schneiden. Rhabarber, 2 EL Zucker und Zitronensaft mischen. Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben, mithilfe einer Kuchenrolle zu Bröseln zerstoßen
3.
Teig nochmals verkneten. Auf bemehlter Arbeitsfläche rechteckig (ca. 32 x 38 cm) ausrollen. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (ca. 32 x 38 cm) legen, Löffelbiskuit-Brösel darauf verteilen, mit Rhabarber belegen. Teig zugedeckt an einem warmen Ort weitere ca. 30 Minuten gehen lassen
4.
Inzwischen Marzipan raspeln, 2 Eier nacheinander mit den Knethaken des Handrührgerätes unterkneten. 50 g Mehl zugeben, unterkneten. Makronenmasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben. Diagonal ein Gitter aus einzelnen Tuffs auf den Teig spritzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 20–25 Minuten backen, herausnehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen
5.
Wartezeit ca. 45 Minuten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 320 kcal
  • 1340 kJ
  • 8 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 38 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved