Schokopudding selber machen - das beste Rezept

Wie früher bei Oma: Schokopudding kannst du ganz einfach selber machen. Und du brauchst dafür kein Pulver, sondern nur leckere geschmolzene Schokolade und etwa 25 Minuten Zeit. So geht's Schritt für Schritt!

Selbst gemachter Schokopudding
Cremiger Schokopudding - selbst gemacht am allerbesten, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
 

Schokopudding - Zutaten für 4 Personen:

  • 100 g Zartbitter-Schokolade 
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Zucker
  • 30 g Speisestärke
  • 10 EL + 400 ml Milch
 

Schokopudding - Schritt für Schritt:

Eischnee unter den Schokopudding heben
Eischnee macht den Schokopudding besonders luftig, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
  1. Die Schokolade fein hacken. Das Ei trennen. Das Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Dabei nach und nach Salz und 2 EL Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee so lange weiterschlagen, bis der er glänzt.
  2. Den restlichen Zucker mit Stärke und 6 EL Milch verrühren. Dann 400 ml Milch aufkochen und die angerührte Stärke unterrühren. Die Milch unter ständigem Rühren kurz aufkochen. Dann den Topf vom Herd nehmen.
  3. Das Eigelb mit 4 EL Milch verquirlen und unter die angedickte Milch rühren. Die gehackte Schokolade auf die heiße Masse geben, anschmelzen lassen und gründlich unterrühren bis sie vollständig geschmolzen ist. Nun den Eischnee unter den Pudding heben. Den Schokopudding in Gläser oder Schälchen füllen und abkühlen lassen.

Extra-Tipp: Den Schokopudding mit etwas Zucker bestreuen oder mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet.

 

Schokopudding ohne Ei

Das Eigelb sorgt für Cremigkeit, der Eischnee macht den Schokopudding locker und fluffig. Wer beim Puddingkochen auf die Zugabe von Ei verzichten möchte oder muss, kann es aber auch einfach weglassen. Das Rezept gelingt nämlich auch ohne. Damit der Schokopudding trotzdem schön cremig wird, kannst du einen Teil der Milch durch Sahne ersetzen.

 

Schokopudding ohne Zucker

Zucker gibt dem Schokopudding mehr Geschmack, spielt aber für das Festwerden oder die Konsistenz des Desserts keine Rolle. Deshalb kannst du ihn einfach weglassen oder den Pudding mit einem anderen Süßungsmittel deiner Wahl verfeinern.

Gesunder Schokopudding ohne Zucker - so geht's >>

Rezepte

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved