Schwarzwälderkirsch-Marmorkuchen

4
(3) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 1 Glas   (720 ml) Schattenmorellen  
  • 250 g   Butter oder Margarine  
  • 200 g   Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 2 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 5   Eier (Größe M) 
  • 125 g   Crème fraîche  
  • 4 EL   Kirschwasser  
  • 425 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 2 EL   Kakaopulver  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 5   Kirschen, 2 EL Schokoröllchen und 2 EL Puderzucker zum Verzieren 
  •     Fett und Paniermehl für die Form 

Zubereitung

105 Minuten
leicht
1.
Kirschen in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen. Fett, Zucker, Salz und 1 Päckchen Vanillin-Zucker ca. 10 Minuten cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Crème fraîche und Kirschwasser dazugeben und verrühren.
2.
Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren. Teig halbieren. Unter eine Hälfte Kakao rühren. Hälfte der Kirschen unter den hellen Teig heben, Rest Kirschen unter den dunklen Teig heben. Eine Gugelhupfform (2 Liter Inhalt) ausfetten und mit Paniermehl bestäuben.
3.
Erst den dunklen und darauf den hellen Teig einfüllen. Teig mit einer Gabel marmorieren. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 1 1/4 Stunden backen.
4.
Herausnehmen, 5 Minuten abkühlen lassen und auf ein Küchengitter stürzen. Auskühlen lassen. Sahne und 1 Päckchen Vanillin-Zucker steif schlagen. Kuchen mit Sahnetuffs, Kirschen und Schokoröllchen verzieren und mit Puderzucker bestäuben.
5.
Restlichen Sahne zum Kuchen reichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 380 kcal
  • 1590 kJ
  • 6 g Eiweiß
  • 22 g Fett
  • 38 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved