Spaghetti mit Hack-Feta-Soße und Gemüsechips

Aus LECKER 5/2017
3.9
(60) 3.9 Sterne von 5

Jetzt gehen wir aufs Ganze und spielen der Bolognese den Zonk zu, denn Zucchini und Feta machen aus dieser Hacksoße eine frische und cremige Angelegenheit

Zutaten

Für  Personen
  •     Salz, Pfeffer  
  • 1   kleine Zucchini  
  • 2 Zweig/e   Rosmarin  
  • 1   rote Zwiebel  
  • 1 Handvoll   junger Blattspinat  
  • 1 EL   Olivenöl  
  • 250 g   Rinderhack  
  • 100 ml   Milch  
  • 200 g   fettarmer Frischkäse  
  • 150 g   Feta  
  • 400 g   Spaghetti  
  • 30 g   Gemüsechips  

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
3–4 l Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) aufkochen. Zucchini putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Rosmarin waschen, trocken schütteln. Zwiebel schälen und in dünne Spalten schneiden. Spinat verlesen, waschen und trocken schütteln. Ölivenöl in einer Pfanne erhitzen. Hack darin ca. 6 Minuten kräftig anbraten. Zucchini, Zwiebel und Rosmarin ca. 3 Minuten später dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
2.
Für die Soße Milch, Frischkäse und 100 g Feta unter Rühren auf­kochen. Mit einem Stabmixer fein pürieren. Inzwischen Nudeln im kochenden Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Nudeln abgießen, zurück in den Topf geben, Soße, ­Zucchini-Hack-Pfanne und Spinat unterheben. Anrichten, 50 g Käse und Chips darüberbröseln.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 780 kcal
  • 37 g Eiweiß
  • 32 g Fett
  • 80 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved