Spareribs grillen - so einfach geht's

Sparerribs grillen
Die richtige Technik ist beim Spareribs grillen ist entscheidend, Foto: Food & Foto Experts

Im Sommer grillen wir Spareribs, statt sie im Ofen zu garen. Dabei gibt es Einiges zu beachten. Wie du die perfekte Marinade zubereitest, worauf du beim Grillen achten musst und wie du die leckeren Rippen vorbereitest, erklären wir dir hier.

 

Spareribs grillen - Zutaten für 4 Portionen

 

Spareribs grillen - Schritt 1: Vorkochen

Sparerribs grillen
Durch das Vorkochen werden die Rippchen zart und saftig, Foto: Food & Foto Experts

Damit die Rippchen beim Grillen saftig werden, müssen sie vorgekocht werden. Dazu Spareribs waschen und gründlich trocken tupfen. In zwei bis drei Liter kochendes Wasser geben und ca. 1 ½ Stunden bei schwacher Hitze köcheln lassen.

 

Spareribs grillen - Schritt 2: Marinade zubereiten

Sparerribs grillen
Süß-scharfe BBQ-Marinade passt perfekt zu gegrillten Spareribs, Foto: Food & Foto Experts

Für die BBQ-Marinade Zwiebeln, Knoblauchzehen und Ingwer schälen, fein würfeln und in Butter andünsten. Zucker zugeben und karamellisieren. Mit Apfelessig, Ketchup und Worcestersoße ablöschen. Aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten einkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Spareribs grillen - Schritt 3: Grill vorbereiten

Spareribs müssen indirekt gegrillt werden, damit sie nicht zu trocken werden. Für diese Grilltechnik benötigst du einen verschließbaren Kugel- oder Gasgrill, in dem die Hitze zirkulieren kann. Platziere unter dem Rost eine Schale mit etwas Wasser und lege die Kohlen im Kugelgrill um die Schale herum.

Wer noch einen passenden Grill sucht, findet in dem Artikel Grill kaufen unsere Empfehlungen.

 

Spareribs grillen - Schritt 4: Auf dem Grill

Sparerribs grillen
Süß-scharfe BBQ-Marinade passt perfekt zu gegrillten Spareribs, Foto: Food & Foto Experts

Spareribs aus dem Topf heben, kurz abtropfen lassen und mit der selbstgemachten BBQ-Soße bestreichen. Auf dem heißen Grill für 45-60 Minuten indirekt grillen. Während die Spareribs garen, immer wieder mit Marinade bepinseln. Spareribs vom Grill nehmen, in Stücke mit zwei bis drei Rippchen schneiden und genießen!

Wichtig: Damit die Spareribs nicht verbrennen, musst du darauf achten, dass die Temperatur nicht zu hoch wird. Sie sollte konstant zwischen 120 und 150 ° C liegen. Zudem sollten die Rippchen keiner direkten Hitze ausgesetzt sein. Achte also darauf, dass das Fleisch immer nur über der Wasserschale, nie aber direkt über den heißen Kohlen liegt. 

 

Rezept-Tipp

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten
 

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved