Bretonischer Apfel-Pflaumen-Kuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 500 g   Äpfel  
  • 5 EL   Cidre (franz. Apfelschaumwein) 
  • 350 g   Pflaumen  
  • 250 g   Butter oder Margarine  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 175 g   Zucker + 2 EL Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 50 g   Honig  
  •     abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone 
  • 5   Eier (Größe M) 
  • 450 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 100 ml   Milch  
  • 100 g   Mandelblättchen  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 
  •     Fett und Mehl für Form 

Zubereitung

90 Minuten
ganz einfach
1.
Äpfel waschen, schälen, vierteln und entkernen. Äpfel in feine Spalten schneiden. Apfelspalten und Cidre mischen. Pflaumen waschen, halbieren und Stein herauslösen.
2.
Butter, Vanillin-Zucker, 175 g Zucker, Salz, Honig und Zitronenschale mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch zügig unterrühren.
3.
50 g Mandelblättchen, Apfelspalten und Pflaumen unter den Teig heben.
4.
Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestreute Springform (26 cm Ø) geben, glatt streichen. Mit restlichen Mandelblättchen und 2 EL Zucker gleichmäßig bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s.
5.
Hersteller) ca. 1 Stunde backen.
6.
Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und in der Form auskühlen lassen. Aus der Form lösen, auf eine Tortenplatte setzen. Nach Belieben den Rand mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt angeschlagene Sahne.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 370 kcal
  • 1550 kJ
  • 7 g Eiweiß
  • 19 g Fett
  • 42 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved