close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Brot ohne Kohlenhydrate - Die besten Backmischungen

Es muss nicht immer Weißbrot sein. Warum kohlenhydratarmes Brot genauso lecker schmecken kann wie herkömmliches Brot und zudem auch noch gesünder ist, erklären wir dir jetzt.

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Brot und Hände
Hier findest du die leckersten Brote ohne Kohlenhydrate., Foto: iStock/nerudol
Inhalt
  1. Brot ohne Kohlenhydrate: Unser Favorit
  2. Die 5 leckersten Brote ohne Kohlenhydrate
  3. Woraus besteht kohlenhydratarmes Brot? 
  4. Welches Brot hat wenig Kohlenhydrate?
  5. Ist Brot ohne Kohlenhydrate gesund?
  6. Wie viele Kohlenhydrate hat Low-Carb-Brot?
  7. Wie lange hält sich Brot ohne Kohlenhydrate?

Wer liebt es nicht: Das Brötchen am Morgen mit Butter und Marmelade, dazu eine große Tasse Kaffee. Sieht dein Frühstück in der Regel genauso aus? Du hast dich aber dazu entschlossen, dich ausgewogener zu ernähren, ohne dabei auf dein geliebtes Brot verzichten müssen? Dann ist das Low-Carb-Brot, ein Brot ohne Kohlenhydrate, genau das Richtige für dich!

 

Brot ohne Kohlenhydrate: Unser Favorit


Wir lieben alle Varianten von Brot genauso wie du, sind aber auch offen für gesündere und kohlenhydratrarme Brotalternativen. Deswegen haben wir uns verschieden Produkte für dich angeschaut, wobei uns ein Brot mit wenig Kohlenhydraten besonders ins Auge gefallen ist: Die Organic Workout Low-Carb Brotbackmischung.
Vor allem die tollen Nährwerte und die Bio-Zutaten darin konnten uns überzeugen. Das Eiweißbrot besteht aus:

•    Mandelmehl
•    Leinsamenmehl
•    Aprikosenkernmehl
•    Kokosmehl
•    Leinsamen
•    Kürbiskernen
•    Sonnenblumenkernen
•    Flohsamenschalen
•    Guarkernmehl 

Die Zubereitung der Low-Carb-Brötchen geht superschnell und einfach. Du kommst zudem auch ganz ohne Quark und Eier aus, weswegen diese kohlenhydratarmen Brötchen sowohl vegan als auch laktosefrei sind. Was uns aber noch mehr als die Zutatenliste begeistert hat, sind die Nährwerte. Pro 100 Gramm fertig zubereiteten Produkt enthält das Low-Carb-Brot nur 2,2 Gramm Kohlenhydrate, dafür aber stolze 15 Gramm Eiweiß und nur 225 Kilokalorien! Die Brotbackmischung ist somit nicht nur eine richtige Eiweißbombe, sondern auch kalorien- und kohlenhydratarm.

 

Die 5 leckersten Brote ohne Kohlenhydrate

Welche Backmischungen für ein Brot ohne Kohlenhydrate haben die besten Nährstoffe und den höchsten Proteingehalt? Wir haben uns genau dieselbe Frage gestellt wie du und haben uns deshalb auf die Suche nach den leckersten Low-Carb-Brötchen und -Brot gemacht. 


SlimBack Lower-Carb-Landbrot


Es gibt nichts Besseres für dich, als einfach und schnell gemachte Brötchen mit einer dicken, knusprigen Kruste? Dann wirst du das Eiweißbrot von SlimBack lieben! Alles was du machen musst, ist die Mischung gut mit Wasser (und ohne Eier!) vermengen, die Masse in den Ofen schieben und danach das frische Brot genießen. 

•    Hersteller: SlimBack
•    Gewicht: 245 g
•    Stückzahl: 3
•    Besonderheiten: Weizenfrei, ohne künstliche Aromen und Konservierungsstoffe
•    Herkunftsland: Deutschland

 

Eiweißbrot-Backmischung von Seed Mix

Die Protein-Backmischung  kommt ganz gut ohne den Zusatz von Getreide aus und besteht zur Gänze aus Saatenmehl. Daher ist dieses kohlenhydratarme Brot bestens für Menschen geeignet, die sich nach der Paleo- und oder Keto-Diät ernähren. Auch für dieses Rezept benötigst du keine Eier.

•    Hersteller: Nutringo
•    Gewicht: 600 g
•    Stückzahl: 1
•    Besonderheiten: Glutenfrei
•    Herkunftsland: Deutschland

 

Organic Workout Lower-Carb-Brotbackmischung 

Gibt es Brot ohne Mehl und mit wenig Kohlenhydraten auch in einer Bio-Version? Ja, die gibt es! Unser Produkt-Liebling von Organic Workout ist zu 100 % Bio, zudem ist die Mischung innerhalb von drei Minuten bereit für den Ofen und schmeckt auch als Burger-Brötchen gut.

•    Hersteller: Organic Workout
•    Gewicht: 350 g
•    Stückzahl: 3
•    Besonderheiten: Bio, geeignet für Veganer und Diabetiker, einfach in der Zubereitung
•    Herkunftsland: Deutschland

 

Lizza Low-Carb-Brotbackmischung 

Du möchtest nicht nur mit Kohlenhydraten, sondern auch mit Zucker sparen? Die proteinhaltige Brotbackmischung von Lizza wird dir dann sicher zusagen. Ein kleiner Tipp am Rande: Lizza stellt auch eiweißreiche Backmischungen für Pizza- und Brownie-Teige her.

•    Hersteller: Lizza GmbH
•    Gewicht: 800 g 
•    Stückzahl: 1
•    Besonderheiten: Ohne Zuckerzusatz
•    Herkunftsland: Deutschland

 

Pumperlgsund Eiweißbrot-Backmischung 

Gehörst du zu den Menschen, die ihr Brot am liebsten mit vielen Körnern, Samen und Nüssen essen? Dann wirst du das Pumperlgsund Brot ohne Kohlenhydrate superlecker finden. Die Backmischung ist in drei verschiedenen Sorten und Packages erhältlich. 

•    Hersteller: Pumperlgsund GmbH
•    Gewicht: 360 g
•    Stückzahl: 3
•    Besonderheiten: Bio, ohne Weizen und glutenfrei
•    Herkunftsland: Deutschland

 

Woraus besteht kohlenhydratarmes Brot? 

Wie der Name schon sagt, hat das Low-Carb-Brot weniger Kohlenhydrate als ein „normales” Brot, da bei der Zubereitung auf Kohlenhydrat-lastige Zutaten (z. B. Weizenmehl) verzichtet wird. Dafür beinhaltet es umso mehr Eiweiß und gesunde Fette. Der hohe Eiweißanteil im kohlenhydratarmen Brot wird zum Beispiel durch das Beimengen von Quark oder Eier erreicht, für die Ballaststoffe sorgen verschiedene Körnermischungen. 

 

Welches Brot hat wenig Kohlenhydrate?

Als Grundregel kannst du dir Folgendes merken: Umso weniger Weizenmehl dem Brot beigemengt wurde, desto weniger Kohlenhydrate hat das Brot. Achte daher beim Kauf von Brot ohne Kohlenhydrate oder von Backmischungen gut darauf, wie hoch der Kohlenhydratanteil im Brot bzw. Teig ist, ob viele Körner und Samen im Brot zu sehen sind oder ob es mit eiweißhaltigen Zutaten zubereitet werden muss.

 

Ist Brot ohne Kohlenhydrate gesund?

Grundsätzlich ja. Im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung kann dir Brot mit wenig Kohlenhydraten dabei helfen, dein Wohlfühlgewicht zu halten oder sogar etwas an Gewicht zu verlieren. Dies ist dem hohen Saaten- und Eiweißgehalt im Brot zu schulden, da diese Zutaten für ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl sorgen. Wegen des geringen Kohlenhydratanteils steigt der Blutzuckerspiegel auch nicht so schnell an und verhindert dadurch Heißhungergelüste. Und: es schmeckt sehr lecker! Aber wie bei jedem anderen Lebensmittel gilt gleichfalls die Devise, es mit Maß und Ziel zu genießen. Dann ist ein Low-Carb-Brot durchaus gesund und gut für deinen Körper.

 

Wie viele Kohlenhydrate hat Low-Carb-Brot?

Der Kohlenhydratanteil eines Eiweißbrotes bzw. einer Backmischung ist natürlich davon abhängig, von welchem Hersteller es stammt und wie der Teig in weiterer Folge zubereitet wird. Bei den von uns vorgestellten Backmischungen liegt der Kohlenhydratanteil zwischen 2,2 und 21 Gramm pro 100 Gramm. Ein richtiges „No-Carb-Brot”, also ein Brot ohne Kohlenhydrate, wirst du aus den von uns empfohlenen Backmischungen nicht kredenzen können, aber zumindest ein super kohlenhydratreduziertes Brot, das auch noch lecker schmeckt.

 

Wie lange hält sich Brot ohne Kohlenhydrate?

In Bezug auf die Haltbarkeit gibt es keine wesentlichen Unterschiede zum herkömmlichen Brot. Selbst wenn auf der Verpackung die Empfehlung ausgesprochen wird, das fertige Eiweißbrot innerhalb von 3 Tagen zu verzehren, hält es sich locker einige Tage darüber hinaus. Bei selbstgemachtem Low-Carb-Brot ist die Haltbarkeitsdauer sogar noch länger. Bewahrst du es im Kühlschrank auf, hält es sich gut zwei Wochen. Bei der Aufbewahrung im Kühlschrank solltest du aber darauf achten, dass das Low-Carb-Brot luftdicht verschlossen in einer Tupper-Box verpackt ist. Natürlich kannst du es auch bei Zimmertemperatur stehen lassen. Vor allem aber Teig, den du mit Quark und Eiern zubereitet hast, solltest du schnell verzehren, da aufgrund der Zutaten die Konsistenz des Brotteigs feuchter ist als gewöhnlich und somit auch schneller schlecht werden kann.

Kategorie & Tags
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved