close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Kuchen ohne Mehl - die besten Rezepte

Für diese köstlichen Backideen benötigst du kein Mehl. Stattdessen kommen Alternativen aus dem Vorratsschrank wie Nüsse oder Kokosraspel in den Teig, die den Kuchen obendrein wunderbar saftig machen. Unsere leckersten Rezepte für Kuchen ohne Mehl – mit und ohne Backen!

Inhalt
  1. Wie kann ich Kuchen ohne Mehl backen?
  2. Kuchen ohne Mehl mit Mandeln und Nüssen
  3. Kuchen ohne Mehl mit Haferflocken
  4. Kuchen ohne Mehl mit Quark
 

Wie kann ich Kuchen ohne Mehl backen?

Mehl kannst du durch einfache Alternativen aus dem Vorrat ersetzen – perfekt, wenn du nicht genügend oder gar kein Mehl im Haus hast oder glutenfrei backen möchtest. Während du Nüsse, Haferflocken, Kokosraspel und Grieß problemlos im Verhältnis 1:1 verwenden kannst, solltest du Stärke und Vanillepuddingpulver eher im Verhältnis 1:2 ersetzen, anderenfalls könnte der Kuchen zu trocken werden. Je nach Rezept solltest du außerdem zusätzlich auf Bindemittel wie Eier, Datteln, Quark, Leinsamen, Banane, geriebenen Apfel oder Apfelmus zurückgreifen, damit das Gebäck auch zusammenhält.

Diese einfachen Zutaten aus dem Vorrat sind ein idealer Mehlersatz:

  • Gemahlene Nüsse oder Mandeln
  • Haferflocken (gemahlen)
  • Kokosraspel (gemahlen)
  • Weichweizengrieß
  • Vanillepuddingpulver
  • Kartoffel- oder Speisestärke

Unser Tipp: Du hast Nüsse, Flocken & Co. nur im Ganzen vorrätig? Im Hochleistungsmixer oder Multizerkleinerer kannst du diese Zutaten schnell und einfach fein mahlen.

Backzutaten ersetzen – die besten Alternativen >>

 

Kuchen ohne Mehl mit Mandeln und Nüssen

Gemahlen lassen sich Nüsse ähnlich wie Mehl verarbeiten. Unser saftiger Nusskuchen bedarf neben Zucker, Backpulver und Salz nur Eier und gemahlene Nüsse für die richtige Konsistenz. Untergehobener Eischnee macht den Kuchen schön luftig. Für die Variante mit Pflaumen greifen wir sogar zu gestampften Kartoffeln, die den Kuchenteig locker und länger saftig machen. 

 

Kuchen ohne Mehl mit Haferflocken

Auch Haferflocken sind eine geeignet Alternative zu Mehl, zum Beispiel für knusprigen Tarteboden ohne Backen. Dafür mixt du sie mit eingeweichten Trockenfrüchten und Nüssen nach Belieben zu einer klebrigen Masse. Für unsere einfachen Quinoa-Squares brauchst du die zarten Getreideflocken nur anrösten, mit Nüssen, Kokosraspel und Erdnuss-Karamell vermengen und backen.

Für Rührkuchen kannst du als Mehlersatz außerdem auch auf Hafermehl, sehr fein gemahlene Haferflocken, zurückgreifen. 

 

Kuchen ohne Mehl mit Quark

Quark macht den Kuchen extrasaftig. In Verbindung mit Eiern entsteht daraus ein cremiger Teig, der beim Backen extra fluffig wird – ganz ohne Beigabe von Mehl. Für die nötige Bindung ergänzen wir Vanillepuddingpulver oder Grieß.

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved