Heilbuttfilet in Champagnersud mit zweierlei Kartoffelpüree (Vatertag)

Aus LECKER-Sonderheft 41/2010
Heilbuttfilet in Champagnersud mit zweierlei Kartoffelpüree (Vatertag) Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1 kg  vorwiegend festkochende Kartoffeln 
  •     Salz 
  • 8 Stiel(e)  Thymian 
  • 4 Stiel(e)  Petersilie 
  • 1   unbehandelte Zitrone 
  • 4 Stück(e)  Heilbuttfilet (à ca. 175 g) 
  •     Pfeffer 
  • 1 EL  Fenchelsamen 
  • 200 ml  Milch 
  • 50 Butter 
  •     frisch geriebene Muskatnuss 
  • 2 EL  grünes Pesto (Glas) 
  • 2 EL  rotes Pesto (Glas) 
  • 4 Stück(e)  Backpapier 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln schälen, waschen und grob in Stücke schneiden. Kartoffeln zugedeckt in wenig kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Kräuter waschen und trocken schütteln. Zitrone heiß waschen, trocken reiben, Schale mit einem Zestenreißer dünn abziehen.
2.
Frucht in Scheiben schneiden. Fisch waschen, trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Jeweils ein Stück Fisch und Zitronenscheiben aufs Backpapier verteilen. Mit Zitronenzesten, Kräutern und Fenchel würzen.
3.
Papiere zu Päckchen formen und dicht verschließen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 10–15 Minuten garen. Milch erwärmen. Kartoffeln abgießen. Butter, warme Milch und etwas Muskat zufügen und stampfen.
4.
Stampfkartoffeln mit Salz abschmecken und in zwei Hälften teilen. Unter eine Hälfte das grüne Pesto, unter die andere Hälfte das rote Pesto rühren. Fertige Fischpäckchen auspacken. Kartoffelpüree mit 2 Esslöffeln zu Nocken formen.
5.
Auf Tellern anrichten.

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 490 kcal
  • 2050 kJ
  • 42g Eiweiß
  • 21g Fett
  • 33g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved