Kuchen im Glas - die schönsten Rezepte

Gerade so groß wie ein Stück Kuchen - und dabei so schön! Kuchen im Glas sind wahre Schönheiten. Ob mit Schokolade oder Vanille, mit Himbeeren oder Sahne - in einem dekorativen Glas sieht einfach alles besser aus. Hier findest du die besten Ideen für niedliche Kuchen im Glas, die deinen gästen noch lange in Erinnerung bleiben werden.

 

Kuchen im Glas - was ist das eigentlich?

Wie ihr Name schon verrät, werden diese kleinen Küchlein in dekorativen Gläsern gebacken. Deshalb eignen sich die kleinen Kuchen auch gut als Geschenk aus der Küche oder als Mittelpunkt einer Candy Bar auf Geburtstagen und Hochzeiten. Du siehst also: Kuchen im Glas sind zwar klein, aber unglaublich vielseitig!

 

Wie backe ich Kuchen im Glas?

Grundsätzlich sind Kuchen im Glas einfach in der Zubereitung. Wähle die richtigen Gläser und fülle sie nur etwa bis zur Hälfte mit Teig, damit die Kuchen im Ofen richtig aufgehen können. Zudem solltest du den Backofen nicht vorheizen, da die Küchlein sonst zu schnell aufgehen. Wenn du diese simplen Tricks beachtest, steht dem Spaß im Glas nichts mehr im Wege!

 

Kuchen im Glas - welche Gläser eignen sich?

Bei der Wahl des Glases kannst du nicht viel falsch machen. Wichtig ist nur, dass die Gläser hitzebeständig sind und nach oben hin nicht schmaler werden, da du deinen Kuchen sonst nicht mehr stürzen könntest. Wenn du vor hast, die Kuchen haltbar zu machen, sollten die Gläser zudem über einen Schraubverschluss oder einen Glasdeckel verfügen.

 

Kuchen im Glas haltbar machen

Wenn du vor dem Backen die richtigen Vorkehrungen triffst, kann sich ein normaler Rührkuchen im Glas ohne Sahne und Obst bis zu 6 Monate lang halten. Es empfiehlt sich deshalb, die Gläser vor Verwendung gründlich auszukochen und auch Gummiringe, Schraubdeckel und sonstiges Zubehör gründlich zu reinigen. Dann kannst du deine hübschen Küchlein auch später noch genießen.

Haltbar durch Twist-Off Glas: Warte, bis das Glas nach dem Backen auf etwa 90° C abgekühlt ist und stelle es für einige Minuten auf den Kopf, damit sich der Kuchen vom Rand löst. Wenn du es anschließend kühl und trocken lagerst, hält sich das Küchlein im Twist-Off-Glas bis zu zwei Wochen.

Haltbar durch Einkochen: Auch bei dieser Variante musst du die Gläser nach dem Backen fest mit einem Deckel verschließen. Fülle dann ein Backblech etwa 2 cm hoch mit Wasser, stelle die Kuchen im Glas richtig herum hinein und schiebe das Backblech bei 100 ° C für ca 30 Minuten in den Ofen. 

 

Video-Tipp

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

LECKER Magazin

LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?
Mutti kocht am besten
 

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Sommer
Im Herbst
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved