Orecchiette al funghi

Aus LECKER 5/2017
3.5
(6) 3.5 Sterne von 5

Mit den für Apulien typischen Nudeln begeben wir uns auf einen kulnarischen Kurztrip nach Italien

Zutaten

Für  Personen
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 200 g   Babyblattspinat  
  • 200 g   Austernpilze (ersatzweise braune Champignons) 
  • 1   kleine Zwiebel  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 400 g   Orecchiette  
  • 4 EL   Olivenöl  
  • 150 g   Speckstreifen  
  • 100 ml   trockener Weißwein  
  • 4 EL   gehobelter Parmesan  

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
3–4 l Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) aufkochen. Spinat waschen und abtropfen lassen. Pilze säubern, putzen und in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel würfeln, Knoblauch in Scheiben schneiden.
2.
Die Nudeln nach Packungsanweisung im Salz­wasser bissfest garen. 2 EL Öl in einem großen Topf erhitzen. Speck darin knusprig anbraten. Zwiebel, Knoblauch und Pilze zugeben und hellbraun braten. Mit Wein ablöschen. Spinat zufügen und zusammenfallen lassen.
3.
Nudeln abgießen, abtropfen lassen und zurück in den Topf geben. Pilzmischung unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Tellern anrichten. Mit 2 EL Olivenöl beträufeln und mit Parmesan bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 630 kcal
  • 24 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 70 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved