close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Pho Bo mit Rosenkohlstreifen

Aus LECKER 1/2017
4
(4) 4 Sterne von 5

Sieh mal an: diese raffinierten asiatischen Reisnudeln … Da halten die doch tatsächlich ein konspiratives Treffen mit Rumpsteak und Rosenkohl ab! Inkognito erscheinen dann noch Ingwer, Sternanis und ein paar andere der üblichen Verdächtigen auf dem Plan, und die Sache ist geschmacksmäßig geritzt

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 1 kg   Rinderknochen  
  • 1 Stück(e) (à 50 g)  Ingwer  
  • 2   Sternanis  
  • 4   Gewürznelken  
  • 1   Zimstange  
  •     Salz  
  • 250 g   Rumpsteak  
  • 250 g   Reisbandnudeln  
  • 200 g   Rosenkohl  
  • 3   Lauchzwiebeln  
  • 1/2 Bund   Minze  
  • 1/2 Bund   Koriander  
  • 2   rote Chilischoten  
  • 2-3 EL   Limettensaft  
  •     Frischhaltefolie  

Zubereitung

150 Minuten
ganz einfach
1.
Für die Fleischbrühe Knochen kalt abspülen und in einem großen Topf mit 2 1⁄2 l Wasser aufkochen. Bei schwacher Hitze ca. 2 Stunden köcheln, dabei den entstehenden Schaum ab und zu abschöpfen.
2.
Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Mit Sternanis, Nelken und Zimtstange 30 Minuten vor Ende der Garzeit zur Fleischbrühe geben, mit ca. 2 TL Salz würzen. Rumpsteak in Folie ­wickeln und ca. 30 Minuten ins Gefrierfach legen (so lässt es sich besser in dünne Scheiben schneiden).
3.
Reisnudeln mit kochendem Wasser übergießen, ca. 5 Minuten quellen lassen, dann ab­gießen. Rosenkohl putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Minze und Koriander waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Chili putzen, waschen und mitsamt der Kerne in Ringe schneiden.
4.
Brühe durch ein feines Sieb gießen. Brühe wieder aufkochen und mit Salz und Limettensaft abschmecken. Steak in sehr dünne Scheiben schneiden. Nudeln, Fleisch, Rosenkohl und Chili auf vier große Schalen verteilen. Kochende Brühe darübergießen. Mit Lauchzwiebeln und Kräutern bestreuen.
5.
Das Lieblingsnudelsüppchen der Vietnamesen. Sie schlürfen es zum Frühstück in einer der zahlreichen Straßenküchen. Je nach Zutaten bekommt die Pho (sprich „fo“) einen Nachnamen: Mit Rind wird daraus Pho Bo, mit Schwein Pho Ga, vegetarisch Pho Chay.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 520 kcal
  • 18 g Eiweiß
  • 21 g Fett
  • 61 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2023 LECKER.de. All rights reserved