Pide-Rezept mit Hackfleisch- und Spinatfüllung

Kennst du schon Pide? Die gefüllten Teigschiffchen sind fester Bestandteil der türkischen Küche. Ob mit würzigen Füllungen aus Fleisch oder vegeatrisch - auch hier erobern sie die Herzen im Sturm. Mit unserem Pide-Rezept kannst du gleich zwei Verschieden Schiffchen selber machen: eins mit Hack, und eins mit vegeatrischer Spinatfüllung. Los geht's!

Pide-Rezept
Pide sind türkische Teigschiffen, die je nach Rezept unterschiedlich befüllt sind, Foto: Food & Foto Experts

 

Zutaten für den Teig (6 Stück): 

Für den Schmand-Dip:

Außerdem:

  • 2 TL geschälte Sesamsaat
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Backpapier
 

Pide-Rezept - Schritt 1: Teig zubereiten

Hefe zerbröseln und in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl mit 1/2 TL Zucker, Salz, 70 ml Öl und Joghurt in eine große Rührschüssel geben, Hefe-Mischung zugießen und mit den Knethaken des Handrührgerätes oder mit der Küchenmaschine 7–10 Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Teig zugedeckt in der Schüssel an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

 

Zutaten für die vegetarische Füllung:

 

Pide-Rezept - Schritt 2: Vegetarische Füllung

In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und fein hacken. Zwiebeln schälen. Rote Zwiebeln halbieren und in Streifen schneiden. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und Schale fein abreiben. 2 EL Öl in einem großen Topf erhitzen, 2 gehackte Knoblauchzehen und rote Zwiebeln darin unter Wenden bei mittlerer Hitze ca. 1 Minute dünsten. Spinat (evtl. in 2 Portionen) zugeben und zusammenfallen lassen. Zitronenschale, Honig und Kreuzkümmel unterrühren. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Topf vom Herd ziehen und Spinat abkühlen lassen. Fetakäse abtropfen lassen, grob zerbröseln und beiseitestellen.

 

Zutaten für die Hackfleischfüllung: 

 

Pide-Rezept - Schritt 3: Hackfüllung

Chili putzen, der Länge nach aufschneiden, waschen und Kerne entfernen. Schote klein schneiden. 2 Zwiebeln halbieren und fein würfeln. Gerösteter Paprika abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Paprika halbieren, putzen, waschen und würfeln. 4 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Hack darin unter Wenden bei starker Hitze ca. 3 Minuten krümelig anbraten. Zwiebeln, Chili, 1 gehackte Knoblauchzehe und grüne Paprika zugeben und ca. 2 Minuten weiter braten. Geröstete Paprika, Tomaten- und Paprikamark unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Pfanne vom Herd ziehen und Mischung abkühlen lassen.

 

Pide-Rezept - Schritt 4: Teigtaschen befüllen

Inzwischen Teig nochmals durchkneten, in 6 gleichgroße Stücke teilen und jedes Teigstück auf der mit Mehl ausgestreuten Arbeitsfläche zu einem ovalen Fladen (17 x 30 cm) ausrollen. Spinat mittig als Streifen auf 3 Fladen verteilen. Ränder (ca. 2 cm breit) nach innen, etwas über die Füllung klappen. Spitz zulaufende Teigenden nach unten klappen und fest drücken. Käse auf der Spinatfüllung verteilen, Teigränder mit Wasser bepinseln und mit Sesam bestreuen. Nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten goldbraun backen.

 

Pide-Rezept - Schritt 5: Teigtaschen backen

Inzwischen übrige Fladen ebenso mit der Hackmasse füllen, falten und auf ein zweites mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Spinat-Pide aus dem Ofen nehmen, Hack-Pide ebenso backen. Für den Schmand-Dip Schmand mit übrigem Knoblauch und 1 TL Zucker verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken. Hack-Pide aus dem Ofen nehmen und mit Petersilie bestreuen. Pide mit Schmand-Dip anrichten.

Zubereitungszeit: ca. 1 1/2 Stunden
Wartezeit: ca. 10 Minuten
Pro Stück: ca. 3900 kJ, 930 kcal. E 34 g, F 50 g, KH 83 g

 

Pide und viele weitere türkische Köstlichkeiten:

Die türkische Küche hält neben Pide auch noch viele andere Leckereien bereit. Ob herzhafte Fleischklöpse, Köfte genannt, oder süßes Baklava - wer einmal in den Genuss türkischer Speise gekommen ist, kann einfach nicht genug davon bekommen. 

 

Video-Tipp

Lust auf einen Dip? Dann probiere unseren Dattel-Dip >>>

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved