Quark-Apfel-Küchlein

0
(0) 0 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  ca.10 Stück
  • 3   Äpfel  
  • 250 g   Magerquark  
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 1 Prise   Salz  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  •     Mark von 1 Vanilleschote 
  • 1 Päckchen   Soßenpulver "Vanille-Geschmack"  
  • 20 g   Grieß  
  •     abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone 
  • 150 g   Mehl  
  • 200 g   Zucker  
  • 2 TL   Backpulver  
  • 2 l   Öl  
  • 1-2 TL   Zimt  
  •     Mehl für Hände 
  •     Minze und Apfelspalten  

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Äpfel gründlich waschen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden und Äpfel würfeln. Quark, Ei, Salz, Vanillin-Zucker, Vanillemark, Soßenpulver, Grieß, Zitronenschale, 125 g Mehl, 50 g Zucker und Backpulver in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten.
2.
Äpfel trocken tupfen und mit restlichem Mehl bestäuben. Äpfel unter den Quark-Teig heben. Öl in einem weiten Topf erhitzen. Inzwischen mit gut bemehlten Händen 10 Quark-Küchlein aus dem Teig formen. Hälfte der Küchlein vorsichtig in das heiße Frittierfett geben und von jeder Seite 4-6 Minuten goldgelb frittieren.
3.
Inzwischen restlichen Zucker und Zimt gut mischen. Küchlein mit einer Schaumkelle vorsichtig herausheben und direkt in der Zucker-Zimtmischung wenden. Restliche Küchlein ebenso frittieren. Etwas abkühlen lassen und nach Belieben mit Minze und Apfelspalten verziert servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 330 kcal
  • 1380 kJ
  • 6 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 40 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved