close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Schnelles Gänse-Rillettes

2.8
(5) 2.8 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 4   Gänsekeulen (à ca. 400 g)  
  • 5   Lorbeerblätter  
  • 6   Wacholderbeeren  
  • 6   Gewürznelken  
  • 5   schwarze Pfefferkörner  
  • 1   Zweig Thymian  
  • 2   Zweige Rosmarin  
  •     Salz, weißer Pfeffer, Muskat  
  • je 125 g   fertiges Gänse und Schweineschmalz  
  • 2   mittelgroße Zwiebeln  

Zubereitung

180 Minuten
leicht
1.
Gänsekeulen waschen. Mit gut 3 l Wasser, 3 Lorbeerblättern, 3 Wacholderbeeren, 3 Nelken, Pfefferkörnern, Thymian, 1 Zweig Rosmarin und ca. 2 EL Salz aufkochen. Zugedeckt 2-3 Stunden köcheln
2.
Keulen herausnehmen, abkühlen lassen. Fleisch von Haut und Knochen lösen, evtl. etwas kleinschneiden. Gänsefett vorsichtig von der Brühe abschöpfen und aufbewahren
3.
Beide Sorten Schmalz erhitzen. Mit Gänsefett gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Ca. 100 g beiseite stellen. Rest zusammen mit dem Gänsefleisch in eine Terrinenform (ca. 1,2 l Inhalt) füllen. Ca. 1 Stunde kalt stellen
4.
Rillettes mit Resten Lorbeer, Rosmarin, Wacholder und Nelken garnieren. Mit dem übrigen Fett bedecken. Mind. 12 Stunden kalt stellen
5.
Zwiebeln schälen, würfeln. Mit dem Rillettes unter öfterem Wenden ca. 3 Minuten braten. Dazu: Bratkartoffeln, rote Bete und Gewürzgurken
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 490 kcal
  • 2050 kJ
  • 14 g Eiweiß
  • 46 g Fett
  • 1 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved