Shanghai-Küchlein

Aus LECKER 6/2009
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Küchlein
  • 200 g   Zuckerschoten  
  • 1   rote Paprikaaschote  
  • 1 (ca. 200 g)  Mini-Paksoi oder Chinakohl  
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 2 (ca. 300 g)  Hähnchenfilets  
  • 1 EL   + etwas Öl  
  •     Salz und Pfeffer  
  • 8 EL   Teriyakisoße  
  • 4–5 Stiel(e)   Koriander  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 250 g   Strudelteigblätter, Filo- oder Yufkateig  

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Gemüse putzen, waschen und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Fleisch waschen, trocken tupfen. 1 EL Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin von jeder Seite 3–4 Minuten braten.
2.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen.
3.
Gemüse, Zwiebel und Knoblauch im Bratfett unter Rühren 2 Minuten anbraten. Teri­yakisoße zugießen, aufkochen und 3–4 Minuten garen.
4.
Koriander waschen, trocken schütteln und grob hacken. Hähnchenfilets mit einer Gabel in Streifen reißen oder klein schneiden. Mit Koriander zum Gemüse geben. Eier verquirlen, darübergießen, alles mischen und stocken lassen.
5.
Backofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3). 10 Mulden eines Muffinbleches (12 Mulden) einölen. Teigblätter dritteln, mit etwas Öl bestreichen. Je 3 Teigblätter überlappend in eine Mulde legen.
6.
Gemüsemischung darin verteilen. Im heißen Backofen 12–15 Minuten backen. Dazu schmeckt süßsaure Asiasoße.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 180 kcal
  • 14 g Eiweiß
  • 4 g Fett
  • 21 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved