Weihnachtsgans

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   küchenfertige Gans  
  •     (ca.3,5 kg) 
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 1 EL   Öl  
  • 5   große Äpfel  
  • 1 Bund   Majoran  
  • 1 Bund   Suppengrün  
  • 1,4 kg   Wirsingkohl  
  • 3 EL   Butter oder Margarine  
  • 200 ml   Rotwein  
  • 100 g   Schlagsahne  
  • 2 EL   dunkler Soßenbinder  
  •     Apfelscheiben und Majoran zum Garnieren 
  • 75 g   Walnüsse  
  • 1 Glas (370 g)  Wildpreiselbeeren im eigenen Saft  
  •     Holzspießchen  
  •     Küchengarn  

Zubereitung

165 Minuten
leicht
1.
Gans waschen und trocken tupfen. Von innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Für die Füllung Innereien waschen und würfeln. Öl erhitzen. Innereien darin kurz braten. Äpfel waschen, vierteln, entkernen und würfeln. Majoran waschen (ein Sträußchen zum Garnieren zurücklegen) und hacken. Vorbereitete Zutaten vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. In die Gans füllen. Öffnung mit Holzspießchen zustecken und mit Küchengarn umwickeln. Suppengrün putzen, waschen, grob würfeln. Die Gans und das vorbereitete Suppengrün auf die Fettpfanne des Backofens legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 ° C/ Gas: Stufe 4) ca. 2 1/2 Stunden braten. Nach 30 Minuten mit 1/2 Liter Wasser begießen, dann in Abständen mit dem entstehendem Bratensaft begießen. In der Zwischenzeit Wirsing putzen, waschen und in Spalten schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen. Kurz vor dem Servieren im heißen Fett schwenken. Gans von der Fettpfanne nehmen, warm stellen. Entstandenes Gänsefett abschöpfen, so dass nur der Bratensaft verbleibt. Durch ein Sieb gießen. Mit Rotwein, Sahne und 1/8 Liter Wasser auffüllen. Zum Kochen bringen. Soßenbinder einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gans mit Apfelscheiben und Majoran garniert servieren. Nüsse hacken, in einer trockenen Pfanne rösten. Preiselbeeren zufügen und über das Wirsinggemüse geben. Soße extra reichen
2.
Tuch: Baier Nickel
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 1210 kcal
  • 5080 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved