Windmühlen aus Quark-Öl-Teig mit Makronenmasse

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

  • 150 g   Magerquark  
  • 6 EL   Milch  
  • 8 EL   Öl  
  • 75 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 300 g   Mehl  
  • 1/2 Päckchen   Backpulver  
  •     Mehl zum Ausrollen des 
  •     Teiges  
  • 1 Dose(n) (425 ml)  Aprikosen  
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 2 EL   Milch  
  • 100 g   Marzipan-Rohmasse  
  • 20 g   Zucker  
  • 1 EL   Puderzucker  
  • 2 EL   Mandelblättchen  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Quark auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Mit Milch, Öl, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz verrühren. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach unter die Quarkmasse rühren. Zum Schluss mit kühlen Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten. 15 Minuten kalt stellen. Aprikosenhälften abtropfen lassen und in dünne Spalten schneiden. Ei trennen. Eigelb und Milch verquirlen. Für die Makronenmasse Marzipan mit der Hälfte des verquirlten Eigelbes und dem Zucker glatt rühren. Teig nochmals kurz durchkneten. Auf bemehlter Arbeitsfläche zu einer Platte von ca. 30 x 40 cm ausrollen. In zwölf 10 x 10 cm große Stücke schneiden. Auf die Mitte der Teigstücke einen Teelöffel Makronenmasse setzen. Die Ecken der Teigquadrate ca. 3 cm einschneiden. Eiweiß leicht verschlagen und die Teigenden damit einstreichen. Je eine Ecke zur Mitte klappen und leicht andrücken. Aprikosenspalten auf die Füllung setzen. Den Teig mit restlichem Eigelb bestreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 15 Minuten backen. Windmühlen abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und mit Mandelblättchen bestreuen. Ergibt ca. 12 Stücke
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 290 kcal
  • 1200 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Klemme

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved