Wirsing-Püree zu Nürnberger Würstchen

3
(1) 3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 750 g   mehlig kochende Kartoffeln  
  •     Salz  
  • 1 (ca. 750 g)  kleiner Kopf Wirsingkohl  
  • 1   Zwiebel  
  • 30 g   Butter oder Margarine  
  •     Pfeffer  
  • 1   große Tomate  
  • 1 EL   Öl  
  • 12   kleine Nürnberger Rostbratwürstchen (à ca. 40 g) 
  • 150 ml   Milch  
  •     Muskat  
  •     Petersilie zum Garnieren 

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln schälen und waschen. In Salzwasser aufkochen und ca. 20 Minuten garen. Kohl putzen, waschen und in Streifen schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Fett in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Kohl darin andünsten. 100 ml Wasser angießen, aufkochen und 8 Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomate waschen, putzen und klein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen. Würstchen darin 5-6 Minuten braten. Kartoffeln abgießen und zerstampfen. Milch unterrühren. Wirsing und Tomate zugeben und verrühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken. Wirsingpüree und je 3 Würstchen auf Tellern anrichten. Mit Petersilie garnieren. Dazu schmeckt Senf
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 600 kcal
  • 2520 kJ
  • 27 g Eiweiß
  • 41 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved