Würfel-Petit-Fours

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 250 g   Butter  
  • 250 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 5   Eier (Größe M) 
  • 350 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 150 g   saure Sahne  
  • 300 g   Zartbitter-Kuvertüre  
  • 200 g   Vollmilch-Kuvertüre  
  • 1 Würfel (25 g)  Kokosfett  
  • 250 g   rote Johannisbeer-Konfitüre  
  •     Mini-Schokolinsen  
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

120 Minuten
ganz einfach
1.
Butter mit Zucker und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, mit saurer Sahne kurz unterrühren. Teig in eine gefettete, quadratische Springform (24 x 24 cm) füllen und glatt streichen.
2.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 50–60 Minuten (Stäbchenprobe!) backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
3.
Kuvertüre hacken, mit Kokosfett über einem warmen Wasserbad schmelzen. Kuchen aus der Form lösen. Mit einem Messer waagerecht halbieren. Unteren Boden mit Konfitüre bestreichen, oberen Boden daraufsetzen.
4.
Kuchen in ca. 34 Würfel (à 3,5 cm Kantenlänge) schneiden. Dabei die Ränder des Kuchens etwas begradigen. Würfel auf ein Kuchengitter setzen und mit der Kuvertüre überziehen. Wenn die Kuvertüre zu erstarren beginnt die Schokolinsen als Würfelaugen darauf setzen.
5.
Trocknen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 230 kcal
  • 960 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 12 g Fett
  • 27 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved