Brandteigkrapfen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 75 g   Zucker  
  • 1/4 l   Milch  
  • 100 g   Schlagsahne  
  • 75 g   Butter oder Margarine  
  • 2 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 300 g   Mehl  
  • 5   Eier (Größe M) 
  •     abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 150 g   Rosinen  
  • 1 Würfel (42 g)  Hefe  
  •     Fett zum Frittieren 
  • 30 g   Puderzucker  

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Einen Teelöffel Zucker abnehmen. Restlichen Zucker, Milch, Schlagsahne, Fett, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz aufkochen. Topf vom Herd nehmen und das Mehl hineingeben. Topf wieder auf die Herdplatte stellen und so lange rühren, bis sich der Teig zu einem Kloß zusammenballt.
2.
Topf vom Herd nehmen und 1 Ei unterrühren. Teig etwas abkühlen lassen. Nach und nach die übrigen Eier unterrühren. Zitronenschale und Rosinen zugeben. Hefe, übrigen Zucker und 1 Esslöffel lauwarmes Wasser verrühren und unter den Teig mischen.
3.
20 Minuten gehen lassen. Frittierfett erhitzen. Teig durchrühren und mit einem Esslöffel Klöße abstechen. Klöße portionsweise im heißen Fett schwimmend ca. 4 Minuten ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
4.
Puderzucker und übrigen Vanillin-Zucker mischen und über die Krapfen streuen. Heiß oder kalt servieren.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved