Klassischer Christstollen

4.25
(20) 4.3 Sterne von 5

Christstollen für die Weihnachtszeit selber machen - das hat Tradition! Damit das saftige Weihnachtsgebäck ab jetzt immer gelingt, zeigen wir dir hier das klassische Rezept zum Nachbacken.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Wie lange vorher muss man Christstollen backen?

Damit der Christstollen genügend Zeit zum Durchziehen hat, beginnst du mit dem Backen am besten schon vor der Adventszeit. Denn erst wenn das Weihnachtsgebäck vor dem Anschneiden mindestens zwei Wochen ruht, können sich die Aromen der Früchte und Gewürze optimal entfalten! Wichtig ist nur, dass du den Stollen in dieser Zeit kühl, dunkel und trocken lagerst.

Wie lange ist Christstollen haltbar?

Luftdicht in Alufolie oder ein Leinentuch gewickelt ist Christstollen über die gesamte Advents- und Weihnachtszeit bis zu 4 Wochen lang haltbar. Ideal ist ein Platz im Keller oder das Fensterbrett im kühlsten Raum der Wohnung. Für noch längere Haltbarkeit kannst du Christstollen auch einfrieren. Dafür schneidest du den Stollen am besten in 4 Stücke und wickelst diese einzeln zuerst in Alufolie und gibst sie dann in einen Gefrierbeutel.

Eine einfache Alternative zum traditionellen Stollen mit Hefeteig ist unser extrasaftiger Quarkstollen.

Stollen im Glas backen - so geht's >>

Saftiger Christstollen - das klassische Rezept:

Zutaten

Für  Stollen (à ca. 16 Scheiben)
  • 75 g   Orangeat  
  • 75 g   Zitronat  
  • 100 g   gehackte Mandeln ohne Haut 
  • 200 g   Rosinen  
  • 4 EL   Rum  
  • 500 g + etwas  Mehl  
  • 30 g   frische Hefe  
  • 100 ml   Milch  
  • 1 Pck.   Vanillezucker  
  • 1   Bio-Zitrone  
  • je 1/2 TL   Kardamom, Muskat, Piment, Ingwer  
  • 1 TL   Zimt  
  • 65 g   Zucker  
  • 300 g   Butter  
  • 1   Ei (Größe M) 
  •     Salz  
  • 150-200 g   Puderzucker  

Zubereitung

90 Minuten ( + 110 Minuten Wartezeit )
1.
Orangeat und Zitronat hacken. Mandeln, Orangeat, Zitronat, Sultaninen, Rum und 4 EL Wasser mischen und ca. 1 Stunde (oder über Nacht) durchziehen lassen.
2.
Mehl in eine große Schüssel füllen, mit den Fingern in der Mitte eine kleine Kuhle formen, Hefe hinein bröseln. Milch lauwarm erhitzen. 1-2 EL der lauwarmen Milch und etwas Vanillezucker über die Hefe geben und vorsichtig vermischen. Vorteig mit etwas Mehl bestäuben und an einem warmen Ort 15–20 Minuten gehen lassen.
3.
Zitrone heiß waschen, trocken reiben und Schale dünn abreiben. Zitronenschale, Gewürze, Zucker, 200 g Butter, Ei und 1 Prise Salz zum Vorteig geben. Alles kurz miteinander vermischen, dann mit den Knethaken des Handmixers oder in der Küchenmaschine auf höchster Stufe mind. 5 Minuten durchkneten. Dabei nach und nach die Milch zugießen und gründlich unterkneten.
4.
Rum-Nuss-Mischung zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen unterkneten. Hefeteig zugedeckt ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
5.
Teig mit den Händen durchkneten und zu einem ovalen Laib formen. Mit dem Nudelholz etwas ausrollen und der Länge nach mittig mit bemehltem Handrücken eine leichte Mulde in den Teig drücken. Eine Seite vom ausgerollten Christstollen-Teig der Länge nach zu 3/4 über die andere Seite schlagen und etwas nach innen einrollen.
6.
Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zugedeckt weitere ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
7.
Stollen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) auf der 2. Schiene von unten 10–15 Minuten backen. Hitze reduzieren (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) und 35–45 Minuten zu Ende backen.
8.
Restliche Butter in einem Topf schmelzen. Stollen aus dem Ofen nehmen, herausstehende verbrannte Rosinen entfernen. Sofort mit geschmolzener Butter bestreichen, 2–3 EL Puderzucker darüber sieben und vollständig auskühlen lassen.
9.
Christstollen dick mit restlichem Puderzucker bestäuben. Anschließend luftdicht in ein Leinentuch oder Alufolie wickeln und vor dem Anschneiden mind. 2 Wochen durchziehen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 400 kcal
  • 1680 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 21 g Fett
  • 47 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved