Fischpfanne - Perfekter Fischgenuss für Zuhause

Groß, klein, von Aluminium bis Emaille - Fischpfannen gibt es in jeder Ausführung. Wir zeigen dir, welche die Richtige für dich ist.

Fischpfanne
Kein Anbrennen und perfekter Geschmack: Wer Fisch liebt, braucht eine Fischpfanne!, Foto: iStock/kabVisio
Inhalt
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Fischpfanne: Die beliebtesten Modelle im Check
  3. Worauf sollte man bei der Pflege einer Fischpfanne achten?
  4. Fischpfanne: Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Materialien
  5. Fazit: Fischpfanne
 

Das Wichtigste in Kürze

  • Fischpfannen sind Spezialpfannen, die sehr lang und oval sind, damit ein ganzer Fisch darin zubereitet werden kann
  • Die Pfannen gibt es in verschiedenen Ausführungen aus Edelstahl, Gusseisen oder Aluminium. Zudem verfügen diese häufig über eine Antihaftbeschichtung
  • Die meisten Pfannen können neben dem Braten von Fisch auch als Schmorpfanne genutzt werden
 

Fischpfanne: Die beliebtesten Modelle im Check

Wer kennt’s nicht: Pfanne raus, Fisch rein und sofort klebt die Haut des Fisches am Boden fest. Eine Fischpfanne mit Antihaftbeschichtung verhindert genau das und ist extra darauf ausgelegt, ein gutes Ergebnis in puncto Fischzubereitung zu liefern. Durch die längliche, ovale Form passt der Fisch perfekt in deine Pfanne und muss nicht extra zerteilt werden. Das sind unsere Favoriten:

Lieblingspfanne Fischpfanne

Die handgegossene Fischpfanne von Lieblingspfanne ist antihaftbeschichtet und eignet sich hervorragend für den Induktionsherd. Durch den starken Pfannenboden wird die Wärme gleichmäßig verteilt und beim Anbraten geht nichts schief. Durch die Aluminiumbeschichtung benötigst du beim Anbraten kaum Fett und die Oberfläche ist extrem kratzfest. Wenn du noch nachgaren willst, kannst du die Pfanne bis zu 230°C in den Backofen stellen. Der Stiel ist zwar hitzefest, kann aber abfgenommen werden, falls dein Ofen zu klein ist.

4,9 von 5 Sternen auf Amazon sprechen ganz klar für die Pfanne. Eine Kundin berichtet: "Ich habe die große, ovale Fischpfanne gekauft und bin rundum begeistert. Durch die Beschaffenheit der Oberfläche benötige ich nur wenig Fett und es lässt sich hervorragend braten. Die Größe ist ausreichend, um auch große Filets zu braten, gleichzeitig ist sie aber leicht vom Gewicht und dadurch auch für eine Frau gut zu handhaben."

Die Fakten:

  • Material: Aluminium
  • Durchmesser: 28 Zentimeter
  • Besonderheiten: mit kratzfester Aluminiumbeschichtung
  • Bewertung: 4,9 von 5 Sternen

Fissler Pfanne special fish

Von Scholle bis Pangasius - die Pfanne von Fissler kann alles. Durch die Größe passen auch große Fische problemlos in die Pfanne. Wenn du nachgaren oder warmhalten willst, kannst du die Pfanne einfach mit passendem Glasdeckel bestellen. Dank der beschichteten Oberfläche kannst du den Fisch schonend und fettfrei braten ohne dass das Bratgut am Boden kleben bleibt. Achtung: Die Pfanne ist für alle Herdarten außer Induktion geeignet.

Eine zufriedene Amazon-Nutzerin resümiert: "In dieser Pfanne wird der Fisch zum besonderen Genuss. Es bleibt nichts hängen, die Pfanne ist super leicht zu reinigen! Der Fisch schmeckt viel besser so aus dem Backofen in dieser Pfanne gebraten und ist auch viel gesünder."

Die Fakten:

  • Material: Emaille
  • Durchmesser: 36 Zentimeter
  • Besonderheiten: mit Glasdeckel
  • Bewertung: 3,8 von 5 Sternen

Le Creuset Aluminium Antihaft ovale Pfanne

Le Creuset darf bei keinem ambitionierten Hobbykoch fehlen. Die Utensilien sind extrem widerstandsfähig und für alle Herdarten geeignet. Durch die leicht versetzten Griffe bekommt diese Pfanne nicht nur das gewisse Etwas, was die Optik anbelangt sondern sie bieten auch noch in der Handhabung einen echten Mehrwert. Falls die Pfanne doch mal zerkratzen sollte oder die Beschichtung beschädigen, bekommst du vom Hersteller 10 Jahre Garantie.

Nicht nur die Lecker-Redaktion ist von dieser Fischpfanne überzeugt. Auch die Amazon-Nutzer belohnen das Produkt mit 5 von 5 Sternen. "Endlich eine Pfanne, in der auch empfindlicher Fisch super in Form bleibt", begründet ein Käufer und ein anderer fasst zusammen: "Dies ist eine hervorragende Pfanne die ich jedem nur empfehlen kann."

Die Fakten:

  • Material: Aluminium
  • Durchmesser: 40 Zentimeter
  • Besonderheiten: 3-lagige Antihaftbeschichtung, für alle Herdarten geeignet
  • Bewertung: 5 von 5 Sternen

WMF Schmor- und Fischpfanne oval

Kein Ankleben oder Anbrennen meht - die Pfanne vom WMF ist zwar für Fischgerichte konzipiert, aber auch Steak-Liebhaber kommen mit dieser Pfanne auf ihre Kosten. Durch das Edelstahl sieht die Pfanne besonders schick aus, die Antihaftbeschichtung sorgt dafür, dass nichts am Boden kleben bleibt. Dank dem WMF-TransTherm-Boden, wird die Wärme gleichmäßig über die Pfanne verteilt und lange gespeichert. Besonders praktisch: Der Glasdeckel ist im Lieferumfang enthalten.

"Eine neue Pfanne für unser Induktionskochfeld war notwendig. Die Pfanne liegt absolut eben auf und die gleichmäßige Wärmeverteilung ist perfekt. Alle Griffe werden nicht heiß und somit ist die Pfanne gut händelbar. Eine wirklich formschöne große Servierpfanne. Bei diesem Preis eine vorbehaltlose Kaufempfehlung und klare 5 Sterne", wertet ein glücklicher Koch.

Die Fakten:

  • Material: Edelstahl
  • Durchmesser: 24 Zentimeter
  • Besonderheiten: TransTherm-Allherdboden, mit Glasdeckel
  • Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

 

Worauf sollte man bei der Pflege einer Fischpfanne achten?

Um deiner Fischpfanne eine lange Lebensdauer zu verleihen, solltest du ein paar Hinweise beachten.

  • Handwäsche: Die Fischpfannen besitzen eine spezielle Antihaftbeschichtung, die durch die Salze in der Spülmaschine angegriffen werden kann. Also unbedingt von Hand spülen!
  • Kochutensilien: Auch wenn die Beschichtung der Pfanne häufig als kratzfest gilt, solltest du mit Edelstahl-Kochgeschirr vorsichtig sein und lieber zu einer Variante aus Holz, Kunststoff oder Silikon greifen.
  • Backofen: Die meisten Fischpfannen sind für den Backofen geeignet, je nach Material gilt das allerdings nur für verschiedene Temperaturen. Beachte dringend die Temperaturangabe, sonst kann die Pfanne und deren Beschichtung Schaden nehmen.

 

Fischpfanne: Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Materialien

Fischpfannen werden in ganz unterschiedlichen Materialien angeboten, die einige Vorteile, aber auch ein paar Nachteile besitzen. Eine beliebte Variante ist die Edelstahlpfanne. Sie zeichnet sich durch ihr robustes Material aus, das auch hohe Temperaturen im Backofen toleriert. Ihr Nachteil ist dagegen der leicht erhöhte Öl- und Fettbedarf, um Fisch richtig anbraten zu können.

Dagegen ist die Pfanne aus Aluminium mit Antihaftbeschichtung ein richtiger Fettsparer. Die Speisen gelingen sogar komplett ohne Fett und sind damit in puncto Antihaftwirkung vorbildlich. Das Manko: Oft sind Aluminiumpfannen anfällig für Kratzer und haben einen hohen Verschleiß, das heißt, die Lebensdauer ist im Vergleich zu Edelstahlpfannen meist deutlich kürzer.

Pfannen aus Gusseisen weisen ein deutlich höheres Gewicht auf als Varianten aus Aluminium – doch ihre Schwäche ist auch gleichzeitig eine Stärke: Durch das extrem stabile Material verfügt sie über eine ideale Wärmeverteilung und eine gute Hitzebeständigkeit.

 

Fazit: Fischpfanne

Eine Fischpfanne ist für jeden, der oft und gerne Fisch zubereitet, eine gute Investition. Damit gelingt dir ein Fischgericht deutlich leichter und unkomplizierter und es wird zudem noch jede Menge Putzwasser und Energie eingespart – denn langes Schrubben gehört der Vergangenheit an. Schau, dass du dir eine langlebige Pfanne zulegst. Dann kannst du deinen Freunden und deiner Familie damit über viele Jahre hinweg leckere Fischgerichte brutzeln.

Kategorie & Tags
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved