Kochen mit Eisenpfanne - Mit diesen Modellen klappt’s

Eine Eisenpfanne darf in keiner Küche fehlen! Zum Braten, Kochen oder Garen – nie war Kochen so leicht. Wir zeigen dir worauf es beim Kauf ankommt.

Eisenpfanne
Perfekte, krosse Bratkartoffeln? Mit einer Eisenpfanne kinderleicht, Foto: iStock/fcafotodigital
Inhalt
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Eisenpfannen: Die besten Modelle
  3. Vor dem Kochen: Eisenpfanne einbrennen
  4. Eisenpfanne einbrennen: So geht’s
  5. Eisenpfanne: Das sagt der Profi
 

Das Wichtigste in Kürze

  • Vor der ersten Nutzung müssen Pfannen eingebrannt werden. Eine Anleitung findest du unten
  • Die Pfanne sollte niemals mit Spüli gereinigt werden, weil sonst die Beschichtung kaputt geht
  • Eisenpfannen werden viel heißer als andere Pfannen, speichern die Hitze aber auch besser
  • Egal ob auf dem Herd, dem Grill oder im Ofen – Eisenpfannen können überall eingesetzt werden
 

Eisenpfannen: Die besten Modelle

Aus unserer Küche ist die Eisenpfanne nicht mehr wegzudenken. Warum? Weil keine andere Pfanne so robust ist, weil du das Essen darin sofort im Rustikal-Chic servieren kannst und du sogar Pizza darin richtig schön kross bekommst.

Für echte Liebhaber: Helmensdorfer Eisenpfanne handgeschmiedet

Jede dieser Pfannen ist ein Unikat. Denn die Eisenpfannen von Helmensdorfer werden in Handarbeit von Hammerschmieden hergestellt. Das rechtfertigt auch den verhältnismäßig hohen Preis. Die Pfanne ist für alle Herdarten geeignet, auch für Induktion und Gasherd. Aber auch auf dem Grill oder zum Gratinieren im Backofen erfüllt sie zuverlässig ihre Aufgabe.

Amazon-Kunden sind durchweg überzeugt von diesem Produkt. Das beweist die hervorragende Bewertung mit 4,9 von 5 Sternen. Ein Käufer beschreibt: „Ich hab die Eisenpfanne als ein Geschenk bestellt. Meine Mutter ist begeistert, es haftet nix, sie lässt sich super leicht reinigen und man kann sie problemlos in den Ofen stellen. Bratkartoffeln werden mit dieser Pfanne ein Gaumenschmaus. Die Verarbeitung ist ausgezeichnet. Der Griff ist kurz aber liegt gut in der Hand und ist nicht heiß. Diese Pfanne ist echt sein Geld wert und für Profis in der Küche nicht weg zu denken. Absolute Kaufempfehlung!!“

Die Fakten im Überblick:

  • Erhältliche Größen: 28 cm
  • Gewicht: 1,92 Kg (28 cm)
  • Bearbeitungsart: unbeschichtet, handgeschmiedet
  • Bewertung: 4,9 von 5 Sternen

De Buyer 5610.28 Mineral B Element Bratpfanne

Die Bratpfanne von De Buyer wurde vom Hersteller mit Bienenwachs versiegelt und verfügt dadurch schon über einen natürlichen Schutz gegen Oxidation. Durch das Eisenstahl ist die Pfanne robust und hat eine lange Lebensdauer. Und weil die Kunden so zufrieden mit ihrer Pfanne sind, hat Amazon sogar das „Amazon’s Choice“-Siegel verliehen.

„Vorher noch mal richtig mit etwas Spülmittel die Pfanne säubern, damit man die Herstellungsrückstände entfernt. De Buyer empfiehlt zum Einbrennen nur Öl (z. B. Rapsöl) da bei diesen Pfannen die Bienenwachsschicht ihr übriges tut. Ich habe trotz dessen zusätzlich zum Rapsöl Kartoffelschalen genommen und damit ein super Ergebnis in Form einer deutlich erkennbaren schwarzen Patina erhalten“, resümiert ein überzeugter Amazon-Kunde.

Die Fakten im Überblick:

  • Erhältliche Größen: 24 cm, 26 cm, 28 cm
  • Gewicht: 2,15 Kg (28 cm)
  • Bearbeitungsart: versiegelt
  • Bewertung: 4,6 von 5 Sternen (Amazon’s Choice)

RÖSLE Bratpfanne

Die Eisenpfanne von Rösle hat einen Vorteil: Das Erhitzen geht super schnell und die Pfanne ist im Handumdrehen einsatzbereit. Die Pfanne ist kratz- und schnittfest und auch nach jahrelanger Benutzung verändert sich die Oberflächenstruktur nicht. Die Pfanne wird lediglich etwas dunkler, was die Brateigenschaften aber nur verbessert.

„Back to the roots kann man da nur sagen. Wer die richtige Pfanne für Fleisch und Fisch zum Anbraten sucht kommt hier nicht um eine eiserne Pfanne herum. Was man aber tun sollte ist, sich richtig zu informieren. Ein richtiger Umgang ist lebenswichtig für die Pfanne. Schließlich ist eine eiserne Pfanne auf Gas kein Problem. Wer aber einen Ceran- oder Induktionsherd sein Eigen nennt (und das sind heute sicher die meisten) sollte sich gut informieren. Der richtige Umgang garantiert dann viel (Gaumen)- Freude“, schreibt ein passionierter Koch über die Pfanne.

Die Fakten im Überblick:

  • Erhältliche Größen: 14 cm, 28 cm, 32 cm
  • Gewicht: 1,7 Kg (28 cm)
  • Bearbeitungsart: unbeschichtet
  • Bewertung: 4,1 von 5 Sternen

Rustler RS-5906 Gusseisen Pfannen Set mit Holzbrettern

Du planst für Gäste zu kochen und willst etwas ganz Besonderes auf den Tisch zaubern? Dann ist die Gusseisenpfanne von Rustler genau das Richtige für dich. Die süßen Pfannen kommen im Set mit Holzbrettchen und können so direkt serviert werden. Perfekt für Gratin, Steak oder krosse Beilagen. Auch für gemütliche Tapas-Abende oder kleine Desserts eignen sich die Pfannen perfekt. Durch die Emaille-Beschichtung müssen die Pfannen nicht mal eingebrannt werden.

„Heute das erste Mal auf einem Holzkohlengrill zur Anwendung gebracht. Ich habe den Grillkäse noch nie so lecker hinbekommen. Es wird noch ein 2. Set gekauft. Von mir eine klare Kaufempfehlung“, berichtet ein Amazon-Käufer über das erste Kocherlebnis.

Die Fakten im Überblick:

  • Erhältliche Größen: 12 cm (zzgl. Brettchen)
  • Gewicht: 1,6 Kg (12 cm)
  • Bearbeitungsart: Emaille-Beschichtung
  • Bewertung: 4,1 von 5 Sternen

JADE TEMPLE 17054 Wok

Wenn du gerne asiatisch kochst, darf der Wok von Jade Temple in deiner Küche nicht fehlen. Durch den Holzgriff wird verhindert, dass der Stiel zu heiß wird. Durch die hohe Wand kannst du nicht nur richtig leckere Wok-Rezepte kochen, sondern auch frittieren.

Ein Kunde schreibt: „Ich koche mit dem Wok jeden Tag gewerblich und er ist besser als alles was ich vorher benutzt habe. Leicht und handlich, habe den Griff eingeklebt aber das wars auch schon.“

Die Fakten im Überblick:

  • Erhältliche Größen: 30 cm, 35 cm
  • Gewicht: 1,1 Kg (30 cm)
  • Bearbeitungsart: gebürstetes Eisen
  • Bewertung: 3,7 von 5 Sternen

 

Vor dem Kochen: Eisenpfanne einbrennen

Ohne Einbrennen geht’s nicht. Denn dadurch bekommt die Pfanne ihre natürliche Antihaftbeschichtung und macht danach wirklich kaum noch Arbeit. Während dem Einbrennen, kann es ziemlich stark rauchen, deswegen solltest du das nach Möglichkeit nicht in deiner Küche, sondern draußen z.B. auf dem Grill machen. Wenn du nicht die Möglichkeit hast, dann mache vorher am besten alle Fenster weit auf, schalte die Dunstabzugshaube ein und den Rauchmelder ab.

 

Eisenpfanne einbrennen: So geht’s

Das brauchst du:

  • Kartoffelschalen (genug um den Boden der Pfanne zu bedecken)
  • Ein paar Esslöffel Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 1 Esslöffel Salz

Vor dem Einbrennen

Bevor es losgeht, musst du die Eisenpfanne gründlich mit Spülmittel waschen. Dadurch entfernst du Produktionsrückstände wie Wachse oder Öle.

Schritt 1

Pfanne auf dem Grill (bzw. Herd) leicht erhitzen und Öl in die Pfanne geben. Dazu Kartoffelschalen und Salz geben und über den Pfannenboden verteilen

Schritt 2

Kartoffelschalen so lange braten, bis sie komplett schwarz sind. Dann die Pfanne von der Hitzequelle nehmen und abkühlen lassen. (ACHTUNG: Der Stiel der Pfanne kann heiß sein, benutze also unbedingt einen Backhandschuh)

Schritt 3

Kartoffelschalen wegwerfen, Pfanne mit lauwarmem Wasser ausspülen (kein Spüli!) und nochmal ein wenig Öl in der Pfanne verreiben. Jetzt ist deine neue Eisenpfanne einsatzbereit.

Nach dem Einbrennen sieht deine Pfanne anders aus, als bisher – und sie wird sich auch nach jedem weiteren Verwenden verändern. Das ist nicht schlimm. Im Gegenteil, das ist genau der Zustand, den du erreichen möchtest. Denn die schwarze Schicht ist die sogenannte Patina, die als eine natürliche Antihaftbeschichtung und Korrosionsschutz dient.

Eisenpfanne richtig pflegen

Damit deine Pfanne dich auch wirklich lange begleitet, solltest du sie niemals mit Spüli reinigen oder sogar in den Geschirrspüler stellen. Selbst wenn das vom Hersteller angepriesen wird, zerstörst du die Patina der Pfanne und du müsstest sie nach jedem Reinigen neu einbrennen. Lauwarmes Wasser reicht zum Abwaschen völlig aus. Aber auch nach dem Waschen mit Wasser solltest du die Pfanne danach mit ein wenig Öl einreiben. Das schützt sie und verhindert, dass die Eisenpfanne rostet.

 

Eisenpfanne: Das sagt der Profi

Eisenpfannen sind hitzebeständig und speichern diese auch viel besser als gewöhnliche Pfannen. Das bedeutet, dass sie zwar manchmal länger braucht um richtig heiß zu werden, danach aber viel wärmer wird als andere Pfannen und dein Bratgut dementsprechend auch schneller kross ist. Wenn dir das noch zu schnell geht, ist vielleicht eine Edelstahlpfanne das Richtige für dich.

Die Pfanne funktioniert auf allen Kochfeldern, auch auf Induktion. Da Eisenpfannen aber ziemlich schwer sind solltest du bei einem Glasherd gut aufpassen. Auf empfindlichen Kochfeldern können schnell Kratzer entstehen.

Kategorie & Tags
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved