Die besten Schmiedeeisenpfannen im Vergleich

Nils Ingwersen

Du bist auf der Suche nach einem echten Allrounder für die Küche, der auch hohen Temperaturen standhält? Dann ist eine Schmiedeeisenpfanne genau das Richtige! Wir zeigen dir die besten Modelle in unserem Vergleich.

Schmiedeeisenpfanne auf einem Holzbrett mit Bratkartoffeln drin
Eine Schmiedeeisenpfanne ist vielseitig einsetzbar., Foto: iStock/kabVisio
Inhalt
  1. Schmiedeeisenpfanne für ein tolles Kocherlebnis
  2. Was ist eine Schmiedeeisenpfanne?
  3. Wofür werden Schmiedeeisenpfannen verwendet?
  4. Für welche Herdarten eignen sich solche Eisenpfannen?
  5. Was ist der Unterschied zwischen Schmiedeeisenpfannen und Gusseisenpfannen?
  6. Welche Formen gibt es bei schmiedeeisernen Bratpfannen?
  7. Wie pflege ich eine schmiedeeiserne Pfanne?
  8. Schmiedeeisenpfanne kaufen - darauf musst du achten
  9. Weitere Pfannen im Check
 

Schmiedeeisenpfanne für ein tolles Kocherlebnis

Egal, ob du ein Liebhaber von Fleisch oder Fisch, Bratkartoffeln oder knackigem Gemüse bist - um Lebensmittel scharf anzubraten, benötigst du eine entsprechende Bratpfanne, die auch hohen Temperaturen standhält. Neben gusseisernen Pfannen bieten sich hier vor allem Schmiedeeisenpfannen an. Diese sind nicht nur äußerst funktional, sie bringen auch einen echt rustikalen Retro-Charme mit sich. Wir zeigen dir unsere Favoriten unter den Schmiedeeisenpfannen.

Preis-Leistungs-Sieger: Schmiedeeisenpfanne von Rösle

Die Schmiedeeisenpfanne von Rösle ist unser Redaktions-Liebling. Die Pfanne besteht aus kratz- und schnittfestem Schmiedeeisen, ist also äußerst robust und zeichnet sich zudem durch eine sehr gute Wärmeleitung aus. Durch die klassische Fertigung hat die schmiedeeiserne Bratpfanne die charakteristische Oberflächenstruktur und kann somit auch sehr gut als Servierpfanne genutzt werden. Das Modell ist für alle Herdarten geeignet und in verschiedenen Größen erhältlich.

Die Fakten auf einen Blick:

  • Kratz- und schnittfestes Eisen
  • Geeignet für Elektro-, Keramik-, Gas- und Induktionsherd
  • Größe: 24/28 Zentimeter
  • Reinigung: Handwäsche

Preis-Tipp: Schmiedeeiserne Pfanne von Gräwe

Auch die Schmiedeeisenpfanne von Gräwe hat uns überzeugt. Mit der Pfanne lassen sich alle Gerichte braten, deren Zubereitung hohe Temperaturen erfordern, zum Beispiel Fleisch oder Bratkartoffeln. In dem Eisenpfannen-Set ist zudem ein Pfannenwender enthalten. Und das alles zu einem Schnäppchen-Preis.

Die Fakten auf einen Blick:

  • Kratz- und schnittfestes Eisen
  • Geeignet für das scharfe Anbraten von Lebensmitteln
  • Größe: 20/24/28/32 Zentimeter
  • Reinigung: Handwäsche

Profi-Modell: Handgefertigte Eisenpfanne aus einem Stück von Turk

Die schmiedeeiserne Pfanne von Turk ist ein echtes Profi-Modell. Die Bratpfanne aus Schmiedeeisen wurde aus einem Stück handgefertigt und zeichnet sich durch eine sehr gute Qualität aus. Mit zunehmendem Gebrauch erhöhen sich zudem die Brateigenschaften noch einmal.

Die Fakten auf einen Blick:

  • Aus einem Stück handgefertigt
  • Antihaftbeschichtet
  • Größe: 28 Zentimeter
  • Reinigung: Handwäsche

Design-Sieger: Schmiedeeisenpfanne von Helmensdorfer

Die schmiedeeiserne Pfanne von Helmensdorfer hat uns nicht nur bezüglich der Funtionalität, sondern auch in puncto Design überzeugt. Besonders schön ist dabei der geschwungene Griff. Die Schmiedeeisenpfanne ist handgefertigt und hat eine entsprechend gute Qualität.

Die Fakten auf einen Blick:

  • Handgefertigt
  • Geeignet für alle Herdarten
  • Größe: 28 Zentimeter
  • Reinigung: Handwäsche

Besonders praktisch: Tornwalds Schmiedeeisenpfanne zum Servieren

Diese Pfanne von Tornwald ist universell einsetzbar: Du kannst diese auf dem Herd, aber auch gut im Backofen benutzen, da sie keinen langen Griff hat. Zudem ist die Bratpfanne aus Schmiedeeisen perfekt geeignet, um Speisen direkt auf dem Tisch zu servieren. Die Schmiedeeisenpfanne ist somit sehr vielseitigt einsetzbar.

Die Fakten auf einen Blick:

  • Kaltgeschmiedeter Edelstahl
  • Geeignet für alle Herdarten
  • Größe: 28 Zentimeter
  • Reinigung: Handwäsche

Hier gibt es weitere Pfannen, Töpfe und Utensilien:

 

Was ist eine Schmiedeeisenpfanne?

Schmiedeeisenpfannen gehören genau wie Gusseisenpfannen zur Familie der Eisenpfannen. Schmiedeeiserne Bratpfannen werden aber in einem speziellen Verfahren gefertigt: Sie werden nämlich mithilfe eines Hammers in die entsprechende Form gehämmert. Dadurch erhalten sie den klassischen dünnen Pfannenboden, dünne Seitenwände sowie ihre charakteritische Oberflächenstruktur. Zudem verfügen Schmiedeeisenpfannen meist über einen langen Griff, wobei Pfanne und Griff im besten Fall aus einem Stück gefertigt sind.

 

Wofür werden Schmiedeeisenpfannen verwendet?

Schmiedeeiserne Bratpfannen werden verwendet, um Lebensmittel scharf anzubraten. Somit sind diese besonders für Fleisch, Fisch, Bratkartoffeln und Gemüse geeignet. Besonderer Vorteil ist die gute Wärmeleitfähigkeit. Das heißt, dass die Hitze schnell von der Pfanne aufgenommen und an das Bratgut weitergegeben wird. Zudem wird die Wärme gut über den Pfannenboden verteilt und lange gespeichert.

Nicht geeignet ist eine solche Pfanne dabei für Speisen, die über eine längere Zeit garen müssen. Für diese Zubereitungsart solltest du lieber eine Schmorpfanne verwenden.

 

Für welche Herdarten eignen sich solche Eisenpfannen?

Grundsätzlich eignet sich eine Schmiedeeisenpfanne für alle Herdarten. Du solltest beim Kauf aber grundsätzlich auf die Angaben des Herstellers achten.

 

Was ist der Unterschied zwischen Schmiedeeisenpfannen und Gusseisenpfannen?

Zwischen einer schmiedeeisernen Pfanne und einer Gusseisenpfanne gibt es ein paar entscheidende Unterschiede. Zum einen werden die beiden Pfannenarten unterschiedlich gefertigt: Schmiedeeisenpfannen werden gehämmert, Gusseisenpfannen werden gegossen. Zum anderen enthält das Eisen von Gusseisenpfannen mehr Kohlenstoff. Dadurch sind Schmiedeeisenpfannen dünner, leichter und robuster. Der Vorteil von Gusseisenpfannen ist dagegen, dass diese mit der Zeit automatisch eine Patina bilden, eine Schicht, die wie eine Antihaftschicht wirkt.

 

Welche Formen gibt es bei schmiedeeisernen Bratpfannen?

Schmiedeeiserne Pfannen gibt es sowohl in runder, als auch in eckiger Form. Während sich runde Pfannen besser für den Herd eignen, werden eckige Pfannen eher im Backofen verwendet. Entscheidend ist auch, über was für einen Griff eine solche Pfanne verfügt: Viele Pfannen haben einen klassischen langen Stiel. Solche Pfannen lassen sich beim Kochen besser führen, allerdings passen sie mit dem langen Grifff meist nicht in den Backofen. Hierfür eignen sich Pfannen mit zwei Griffen besser.

Welche Arten von Pfannen gibt es außerdem?

Für spezielle Rezepte brauchst du manchmal mehr als nur eine Pfanne! Wir haben für dich noch weitere interessante Vergleiche zusammengestellt >>

Fischpfanne | Edelstahlpfanne | Grillpfanne | Aluguss-Pfanne| Bratpfannen 20cm | Pfanne mit Deckel | schmiedeeiserne Pfanne | Immer nützlich: Pfannenspritzschutz |

 

Wie pflege ich eine schmiedeeiserne Pfanne?

Bevor du deine Schmiedeeisenpfanne das erste mal benutzt, muss diese eingebrannt werden. Dafür wird Öl in der Pfanne erhitzt, welches zerläuft und eine Art Antihaftschicht bildet. Nach anschließender Benutzung ist es wichtig, dass die Pfanne grundsätzlich nicht in die Spülmaschine gegeben wird und nicht mit aggresiven Reinigungsmitteln sauber gemacht wird. Denn dadurch wird die Antihaftschicht beschädigt und es kann sich sogar Rost bilden.

Um die Pfanne zu reinigen reicht es, diese nach der Benutzung mit einem Küchentuch auszuwischen.

 

Schmiedeeisenpfanne kaufen - darauf musst du achten

Wenn du eine Schmiedeeisenpfanne kaufst, solltest du in erster Linie auf das Material achten: Wichtig ist natürlich, dass sie aus Eisen gefertigt ist und die klassische Form und Oberfläche besitzt. Am besten nimmst du eine Pfanne, die in einem Stück handgefertigt wurde. Weiterhin solltest du beachten für welche Herdarten die Pfanne geeignet ist und einen Blick auf die Größe werfen.

Zudem solltest du dir überlegen, wofür du die Pfanne hauptsächlich verwenden möchtest: Soll diese primär auf dem Herd benutzt werden, bietet sich eine runde Pfanne mit einem langen Stiel an. Möchtest du die Pfanne eher im Backofen benutzen, kannst du auch ein eckiges Modell auswählen. Allerdings sollte hier der Griff nicht zu lang sein. Zum Servieren sind besonders die Schmiedeeisenpfannen schön, die eine runde Form und anstatt des langen Stiels zwei Griffe haben. Diese Pfannen eignen sich auch perfekt für den Backofen.

 

Weitere Pfannen im Check

Kategorie & Tags
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved