Glückskekse backen – so geht’s

Glückskekse backen
Glückskekse backen ist gar nicht schwer, erfordert allerdings flinke Finger

In chinesischen Restaurants sind Glückskekse echte Dauerbrenner! Aber auch für Silvester ist das knusprige Gebäck mit witzigen und netten Sprüchen eine richtig gute Idee. Wie du Glückskese einfach selber backen kannst, zeigen wir dir hier Schritt für Schritt - inklusive wichtiger Geling-Tipps und tollen Sprüchen.

 

Glückskekse backen - Zutaten für ca. 18 Stück:

 

Glückskekse backen – Schritt 1:

Eiweiß schaumig schlagen
Das Eiweiß darf weder zu stark, noch zu wenig aufgeschlagen werden

Eiweiß, Zitronensaft, Öl, Salz und 1 EL kaltes Wasser in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen des Handrührgeräts leicht schaumig aufschlagen. Mehl, Stärke, Puderzucker und Zimt mischen, auf den Eiweißschaum sieben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben, bis ein glatter Teig entsteht. Teig zugedeckt mindestens 1 Stunde kalt stellen.

 

Glückskekse backen – Schritt 2:

Kreise aufzeichnen
Noch schöner werden die Glückskekse in perfekt runder Form

Mit 3 TL Teig zwei 8–9 cm große Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten backen, bis sich der Rand der Kekse leicht braun färbt. Aus dem Ofen nehmen.

Glückskekse backen – Schritt 3:

Glückskekse falten
So gelingt dir die typische Glückskeksform

Kekse sofort mit einer Palette vom Backpapier lösen. Nach Belieben einen kleinen Papierstreifen, zum Beispiel mit dem Spruch "A Glückskeks a day keeps the Pech away", auf die eine Hälfte jedes Kreises legen und die zweite Hälfte zu einem Halbmond zusammenklappen. Kanten mit den Händen fest zusammendrücken. Sofort über einen breiten Tassenrand mit der geschlossenen Seite biegen. Damit die Glückskekse nach dem Backen ihre Form behalten, in die Mulden eines Muffinblechs legen. Restlichen Teig zu weiteren Keksen verarbeiten. 

 

Geling-Tipps zum Backen von Glückskeksen

  • Nicht mehr als 4 Glückskekse gleichzeitig backen. Kühlen sie nach dem Backen zu sehr ab, lassen sie sich nicht mehr formen
  • Zügig falten, sonst brechen die Kekse
  • Die fertigen Kekse in einer luftdichten Dose lagern, sie werden sonst schnell labbrig
  • Süße Sprüche für deine Glückskekse haben wir hier druckbereit als PDF für dich vorbereitet

 

So kannst du deine Glückskekse herrlich verzieren

Glückskekse verzieren
Bei den Verzierungen kann man sich richtig austoben

Die Glückskekse nach unserem Grundrezept lassen sich natürlich herrlich verzieren! Dafür wird eine Hälfte des Kekses in flüssige Schokolade getaucht und dann nach herzenslust z.B. mit Zuckerperlen, Zucker mit Chiliflocken oder Orangenzesten oder Meersalz dekoriert.

Ein steht fest: Mit selbst gebackenen Glückskeksen zauberst du deinen Gästen - ob verziert odernicht - mit Sicherheit ein Lächeln ins Gesicht!

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Mutti kocht am besten
 
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved