close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Klassische Rinderrouladen

Aus kochen & genießen 9/2011
4.28846
(104) 4.3 Sterne von 5

Klassische Rinderrouladen mit Zwiebeln, Gewürzgurken und Speck wie bei Oma – mit unserem Rezept gelingen sie superzart und aromatisch!

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Hier findest du noch mehr Rezepte für saftige Rouladen >>

Zutaten

Für  Personen
  • 1   mittelgroße Möhre  
  • 4   mittelgroße Zwiebeln  
  • 3   Gewürzgurken (Glas) 
  • 6   Rinderrouladen (à ca. 180 g) 
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 3 TL   mittelscharfer Senf  
  • 6–12 Scheiben   geräucherter durchwachsener Speck  
  • 2 EL   Butterschmalz  
  • 1 EL   Tomatenmark  
  • 1 1/2–2 EL   Mehl  
  •     Rouladennadeln, Holzspießchen oder Küchengarn  

Zubereitung

150 Minuten
leicht
1.
Möhre schälen, waschen und grob würfeln. Zwiebeln schälen. 2 Zwiebeln grob würfeln, die restlichen in feine Ringe schneiden. Gurken längs vierteln. Rouladen trocken tupfen, evtl. etwas flacher klopfen. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Senf bestreichen.
2.
Mit je 1–2 Scheiben Speck, 2 Gurkenvierteln und einigen Zwiebelringen belegen, sodass ein kleiner Rand frei bleibt. Von der schmalen Seite her aufrollen. Feststecken oder umwickeln.
3.
Butterschmalz in einem großen Bräter erhitzen. Rouladen darin rundherum kräftig anbraten, herausnehmen. Möhren- und Zwiebelwürfel im Bratfett anbraten. Tomatenmark kurz mit anschwitzen. Mit ca. 3/4 l Wasser ablöschen und aufkochen.
4.
Rouladen wieder in den Bräter geben und zugedeckt 1 1/2–2 Stunden schmoren.
5.
Rouladen warm stellen. Fond durch ein Sieb in einen Topf gießen. Mehl und 4 EL kaltes Wasser glatt rühren. In den Fond rühren, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln. Abschmecken. Rouladen in der Soße anrichten. Dazu schmecken grüne Bohnen und Salzkartoffeln.
6.
Getränke-Tipp: kräftiger Rotwein, z. B. Spätburgunder.

Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 550 kcal
  • 46 g Eiweiß
  • 28 g Fett
  • 15 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Copyright 2023 LECKER.de. All rights reserved