Shakshuka (gebackene Eier in Paprika-Tomaten-Sugo)

Aus LECKER-Sonderheft 3/2014
Shakshuka (gebackene Eier in Paprika-Tomaten-Sugo) Rezept
Cremiges Ei, würziges Sugo und wärmende Aromen - unser Shakhsuka Originalrezept ist perfekt für ein ausgiebiges Frühstück Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Auf Pinterest merken

Shakshuka oder Schackshuka ist eine traditionell israelische Eierspeise aus der Pfanne, die so einfach wie lecker gelingt. Das Geheimnis liegt im feinen Sugo, das auf Basis von Paprika, Tomaten sowie Gewürzen köstlich gelingt. Ein Klassiker der orientalischen Küche, der auch bei uns mittlerweile gerne auf den Frühstückstisch kommt!

Vegetarisch
  • Zubereitungszeit:
    25 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Personen

1 große Zwiebel

1 rote Paprika

2 EL Olivenöl

1 Dose(n) (425 ml) Tomaten

¼ TL Chiliflocken

¼ TL Edelsüßpaprika

1 gestr. TL Kreuzkümmel

Salz

Pfeffer

4 Eier (Gr. M)

2-3 Stiele glatte Petersilie

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Paprika putzen, waschen, in Streifen schneiden. Öl in einer großen Pfanne mit Deckel erhitzen. Zwiebel und Paprika darin unter Rühren bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten braten.

2

Tomaten, Chili, Paprikapulver sowie Kreuzkümmel unterrühren. Ca. 5 Minuten dick einköcheln lassen, dabei öfter umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3

Mit einem Esslöffel 4 Mulden in das Sugo drücken. Eier einzeln in ein Schälchen aufschlagen, vorsichtig in die Sugomulden gleiten lassen. Halb zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 6 Minuten garen, bis die Eier leicht gestockt sind.

Shakshuka selber machen
Die Eier werden einzeln in die Mulden gefüllt und anschließend in der Soße pochiert Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
4

Zum Servieren nochmals salzen und pfeffern. Petersilie waschen, trocken schütteln. Blätter grob hacken, darüberstreuen. Dazu schmeckt Fladenbrot.

Nährwerte

Pro Person

  • 510 kcal
  • 18 g Eiweiß
  • 42 g Fett
  • 16 g Kohlenhydrate

Aus welchem Land kommt Shakshuka?

Shakshuka stammt ursprünglich aus der nordafrikanischen Küche. Dazu zählen Länder der östlichen Mittelmeerregion wie Syrien, Palästina sowie Lybien, deren Kulinariken heute übergreifend als Levante-Küche beschrieben werden. In Isreal gilt Shakshuka als Nationalgericht und wird zu jeder Tageszeit gerne gegessen - ob Frühstück, Mittag- oder Abendessen.

Das Originalrezept kann nach Belieben mit verschiedenen Zutaten abgewandelt werden, zum Beispiel mit Champignons, Kartoffeln, Spinat, Bohnen oder Feta.

Was isst man zu Shakshuka?

Video-Tipp

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.