close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Trifle der süßen Möglichkeiten

Aus LECKER-Sonderheft 1/2020
0
Gib die erste Bewertung ab!

Dream a little bigger, sweetheart! Denn wer hat gesagt, es könne keine hübschen Desserts mit richtig viel Protein-Power geben?

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   + ca. 4 TK-Brombeeren  
  • 2-3 EL   Agavendicksaft  
  • 1 TL   Gelantinefix  
  • 50 g   gemahlene Haselnüsse  
  •     Zimt  
  • 50 g   Soja-Protein-Crispies (oder 50 g gepuffter Amarant) 
  • 175 g   Skyr  
  • 175 g   Schlagsahne  
  •     gemahlener Kardamom  

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
200 g gefrorene Beeren, 1 EL Wasser und 1 EL Agavendicksaft aufkochen. Mit dem Stabmixer pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Gelatine ins heiße Püree rühren, abkühlen lassen.
2.
Inzwischen Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. 1⁄2 TL Zimt und Protein-Crispies unterrühren. Crunch auf 4 Dessertgläser verteilen.
3.
Skyr, Sahne und 2 Prisen Kardamom mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig aufschlagen. 1–2 EL Agavendicksaft (je nach gewünschter ­Süße) unterrühren. Erst Creme, dann Brombeermus auf dem Zimt-Crunch verteilen. Bis zum ­Servieren kalt stellen und mit 4 Beeren verzieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 330 kcal
  • 16 g Eiweiß
  • 22 g Fett
  • 16 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved