Vegane Pfannkuchen - so geht's

Ob als Dessert oder Hauptmahlzeit, vegane Pfannkuchen schmecken einfach immer. Wie du den Teig zu Hause selber machst, und dabei komplett auf tierische Zutaten wie Milch, Eier und Co. verzichtest, erklären wir dir hier. 

Vegane Pfannkuchen

 

Diese Zutaten brauchst du für 12 vegane Pfannkuchen:

  • 300 g Mehl, bevorzugt Weizen- oder Dinkel-Vollkornmehl
  • 400 ml pflanzliche Milch, zum Beispiel Mandel- oder Hafermilch
  • 200 ml Mineralwasser 
  • 1/2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • etwas Pflanzenöl zum Anbraten
 

Vegane Pfannkuchen - Schritt 1:

Mineralwasser lockert den Teig für vegane Pfannkuchen auf
Mineralwasser sorgt dafür, dass die Pfannkuchen schön fluffig werden

Die trockenen Zutaten wie Vollkornmehl, Weinsteinpulver und die Prise Salz in einer Schüssel verrühren. Im Anschluss langsam die Pflanzenmilch hinzugeben und alles mit einem Schneebesen vermengen. Den Teig nun ca. 30 Minuten ruhen lassen. Damit die fertigen Pfannkuchen nach dem Backen schön fluffig sind, hebe anschließend das Mineralwasser unter den Teig.

 

Vegane Pfannkuchen - Schritt 2:

Veganen Pfannkuchen in einer Pfanne ausbacken
Mit dem richtigen Schwenk den Pfannkuchenteig gleichmäßig in der Pfanne verteilen

Zum Ausbacken der veganen Pfannkuchen eignen sich 1-2 EL hitzebeständiges Pflanzenöl wie hochwertiges Sonnenblumenöl. Aber auch Kokosöl ist prädestiniert zum Anbraten - und verleiht den Pfannkuchen zusätzlich einen herrlich exotischen Hauch Kokosgeschmack. Damit sich der flüssige Teig gleichmäßig in der Pfanne verteilt, schwenke diese einfach kreisförmig. 

 

Vegane Pfannkuchen - Schritt 3:

Die veganen Pfannkuchen nun von beiden Seiten jeweils ca. 3-5 Minuten ausbacken. Zum Wenden der Pfannkuchen eignet sich am besten ein Pfannenwender. Geübte Pfannkuchen-Bäcker werfen den Pfannkuchen einfach in die Luft und fangen ihn anschließend mit der Bratpfanne wieder auf. 

 

Vegane Pfannkuchen - das Topping nicht vergessen

Vegane Zimt-Pfannkuchen
Unsere veganen Zimt-Pfannkuchen mit selbst gemachter Joghurt-Soße musst du probieren

Wie normale Pfannkuchen schmeckt auch die vegane Variante mit einem süßen Topping gleich viel besser. Je nach Saison ist frisches Obst super zum Toppen geeignet. Wer es lieber süßer mag, garniert seine veganen Pfannkuchen mit Zimt und Zucker, einer Soße aus Sojajoghurt oder einem selbst gemachten Kirschkompott. Du entscheidest, was dir am besten zu deinen Pfannkuchen schmeckt. 

Das Rezept für unsere veganen Zimt-Pfannkuchen findest du hier >>>

 

Video-Tipp

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved