Zucchini-Risotto in der Ofen-Paprika

Aus LECKER 9/2020
3
(2) 3 Sterne von 5
Zucchini-Risotto in der Ofen-Paprika Rezept

„Bloß nicht an Butter und Käse sparen“, rät Geraldin. „Soll doch nach Italien schmecken!“ Die Butter macht den Reis noch sämiger, Parmesan sorgt für Würze. Und, kein schlechtes Gewissen bitte, wir haben hier auch noch Spinat, Zucchini und Paprika am Start …

Zutaten

Für Personen
  • 2 TL  Gemüsebrühe (instant) 
  • 1   Zwiebel 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 2 EL  Olivenöl 
  • 250 Risottoreis 
  • 100 ml  trockener Weißwein 
  • 4-6   bunte Paprikaschoten 
  • 100 Babyspinat 
  • 4 Stiele  Basilikum 
  • 250 Zucchini 
  • 80 Parmesan (Stück) 
  • 4 EL  Butter 
  •     Salz, Pfeffer  

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Ein Risotto nach dem Grundrezept zubereiten. Aber nicht zu lange garen, der Reis sollte noch al dente sein!
2.
In der Zwischenzeit von den Paprika­schoten einen Deckel abschneiden. Deckel und Schoten putzen und waschen. Spinat ver­lesen, waschen und trocken schütteln. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken. Die Zucchini putzen, waschen und grob reiben.
3.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller). Parmesan hobeln. Butter und Käse unter das fertige Risotto rühren. Spinat, Basilikum und Zucchini ebenfalls unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4.
Das Risotto in die Paprikaschoten ­verteilen. Paprikadeckel auf die Schoten setzen. In eine flache ofenfeste Form setzen und im heißen Ofen 25–30 Minuten backen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 480 kcal
  • 15 g Eiweiß
  • 21 g Fett
  • 55 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved