Don’t worry, eat happy: Kartoffel-Hähnchen-Curry

Aus LECKER 12/2021
4.3
(30) 4.3 Sterne von 5

"Ooh, ooh ooh ooh oo-ooh ooh oo-ooh - eat curry, be happy!" Unsere Empfehlung ist dieser Turbo-Muntermacher mit Hähnchen und Kartoffeln. Und jetzt alle im Chor: "I'm not worried, I'm happy!"

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 800 g   kleine Kartoffeln (z. B. Drillinge) 
  • 400 g   Hähnchenfilet  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1 Bund   Lauchzwiebeln  
  • 2 EL   Öl  
  •     Curry, Salz, Pfeffer  
  • 600 ml   Gemüsebrühe  
  • 1 Dose (400 ml)  Kokosmilch  
  • 300 g   TK-Erbsen  
  • 2 EL   Zitronensaft  
  • 50 g   Erbsen- oder Mungobohnensprossen  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Kartoffeln waschen und in Wasser ca. 15 Minuten kochen. Inzwischen Fleisch trocken tupfen und in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und hacken. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.
2.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Fleisch darin ca. 4 Minuten unter Wenden kräftig anbraten. Lauch­zwiebeln und Knoblauch zugeben, kurz andünsten. Alles mit 1 EL Curry bestäuben und diesen anschwitzen. Brühe und Kokosmilch angießen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln.
3.
Erbsen zugeben und weitere ca. 3 Minuten köcheln. Abgetropfte Kartoffeln zugeben. Curry mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
4.
Sprossen waschen und abtropfen. Curry in Schüsseln verteilen und Sprossen daraufgeben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 510 kcal
  • 32 g Eiweiß
  • 21 g Fett
  • 46 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved