Einfaches Weißbrot

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Goldbraune Kruste und eine luftig-lockere Krume: Unser einfaches Weißbrot-Rezept gelingt wie vom Bäcker. Alles was du brauchst sind nur 4 Zutaten und eine Kastenform. So geht’s!

Weitere Brot-Rezepte findest du hier >>

  • Zubereitungszeit:
    45 Min.
  • Wartezeit:
    90 Min.
  • Niveau:
    ganz einfach

Zutaten

Scheiben

500 g Weizenmehl

2 TL Salz

10 g Butter

½ Würfel (21 g)frische Hefe

Fehlt noch etwas?Zutaten bestellenZutaten bestellen

Zubereitung

1

Mehl mit Salz in einer Rührschüssel mischen. Hefe in ein Schälchen mit 300 ml lauwarmem Wasser bröckeln, unter Rühren auflösen. Hefe und Butter zum Mehl geben und alles mit den Knethaken des Handmixers erst auf kleiner, dann auf höchster Stufe ca. 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Rührschüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

2

Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen durchkneten und zu einem dicken Strang formen. In die Kastenform legen und Teig mittig der Länge nach mit einem scharfen Messer (ca. 0,5 cm tief) einritzen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und 30-35 Minuten gehen lassen.

3

Eine kleine Schale Wasser auf den Backofenboden stellen und Ofen auf 220 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Weißbrot auf mittlerer Schiene 35-40 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Aus dem Ofen nehmen, mit der Form auf ein Kuchengitter stellen und auskühlen lassen.

Nährwerte

Pro Scheibe

  • 155 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 1 g Fett
  • 31 g Kohlenhydrate

Weißbrot wie vom Bäcker - warum stellt man eine Schale Wasser in den Ofen?

Die Schale mit Wasser auf dem Backofenboden sorgt für eine glänzende und knusprige Kruste beim Weißbrot backen. Der durch die Hitze entstehende Wasserdampf hält den Teig außerdem schön elastisch. Das hat gleich zwei Vorteile: das Brot kann gut aufgehen und wird trotz der starken Hitze nicht trocken.

Wie lange hält sich selbst gebackenes Weißbrot?

Frisch gebacken schmeckt das einfache Weißbrot am besten. Im Brotkasten aufbewahrt, hält es sich aber mindestens 2-3 Tage. Weitere Tipps zum Brot aufbewahren findest du hier >>

Für eine längere Haltbarkeit, kannst du das Weißbrot auch einfrieren. Hierzu das Brot in Scheiben schneiden, so kannst du es später portionsweise auftauen und zum Beispiel toasten, anschließend in Gefrierbeutel legen und einfrieren.

Welches Mehl ist am besten für Weißbrot?

Für ein Weißbrot eignet sich ein feines und helles Weizenmehl vom Typ 405 oder 550 am besten. Diese Mehlsorten bringen die idealen Backeigenschaften mit, um dem Weißbrot die typische luftig-lockere und feine Porung zu verleihen.