Geschmorte Hackbällchen in Rotweinsoße

Aus LECKER 11/2013
4.57143
(7) 4.6 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Brötchen (vom Vortag)  
  • 3   Zwiebeln  
  • 750 g   Rinderhack  
  • 1   Ei  
  • 2 EL   Tomatenmark  
  •     Salz, Pfeffer  
  •     Garam Masala  
  • 4 EL   Öl  
  • 400 ml   trockener Rotwein  
  • 500 g   Spaghetti  
  • 1⁄2 Bund   glatte Petersilie  

Zubereitung

60 Minuten
ganz einfach
1.
Brötchen in Wasser einweichen. Zwiebeln schälen, fein würfeln. Brötchen gut ausdrücken. Mit Hack, Ei, 1 EL Tomatenmark, ca. 1⁄3 der Zwiebeln, je 1 1⁄2 TL Salz und Pfeffer gut verkneten. Daraus mit angefeuchteten Händen ca. 40 kleine Bällchen formen, dabei die Hände immer wieder in kaltes Wasser tauchen.
2.
Nach und nach Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Hackbällchen portionsweise darin rundherum 5–6 Minuten braten und herausnehmen. Rest Zwiebeln im Bratfett andünsten. 1 EL Tomatenmark und 1 1⁄2–2 TL Garam Masala unterrühren und kurz anschwitzen.
3.
Hackbällchen zurück in die Pfanne geben. Mit Wein und 300 ml Wasser ablöschen. Aufkochen und offen 15–20 Minuten schmoren, dabei zwischendurch umrühren.
4.
Inzwischen Spaghetti in 4–5 l kochendem Salzwasser (ca. 1 TL Salz pro Liter) nach Packungsanweisung garen. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken.
5.
Wenn die Soße der Hackbällchen dicklich eingekocht ist, diese mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln abgießen. Alles anrichten und mit Petersilie bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 720 kcal
  • 41 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 67 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved