Hähnchen-Curry-Salat

0
(0) 0 Sterne von 5
Hähnchen-Curry-Salat Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 2   Hähnchenfilets (à ca. 250 g) 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 1 EL  Öl 
  • 150 tiefgefrorene Erbsen 
  • 2 Dose(n) (à 314 ml)  Mandarin-Orangen 
  • 400 Römersalat-Herzen 
  • 200 Salatcreme (16 % Fett) 
  • 150 Vollmilch-Joghurt 
  • 1-2 EL  scharfes Currypulver 
  • 50 geröstete, gesalzene Erdnusskerne 

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen und Filets darin bei starker Hitze von beiden Seiten ca. 5 Minuten goldbraun anbraten.
2.
Weitere ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen, dabei gelegentlich wenden. Filets herausnehmen und ca. 20 Minuten abkühlen lassen. Inzwischen Erbsen in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
3.
Mandarinen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Salat putzen, waschen und, bis auf 3-5 Blättern zum Garnieren, in Streifen schneiden. Salatcreme, Joghurt, 75 ml Mandarinensaft und Curry verrühren.
4.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Hähnchen in Scheiben schneiden. Salatstreifen, Mandarinen und Erbsen mit 3/4 der Soße vermischen. Mit den Salatblättern und den Hähnchenscheiben auf einer Platte anrichten.
5.
Übrige Soße über das Hähnchen gießen. Mit Erdnüsse bestreut servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 470 kcal
  • 1970 kJ
  • 36 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved