Lapskaus mit Preiselbeere

Aus LECKER 3/2016
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 750 g   gepökelte magere Rinderbrust (beim Fleischer vorbestellen)  
  • 1   Stange Porree  
  • 400 g   Möhren  
  • 400 g   Knollensellerie  
  • 1 kg   Kartoffeln  
  • 1   Zwiebel  
  • 2 EL   Öl  
  • 1 EL   Gemüsebrühe (instant) 
  •     Pfeffer  
  •     Salz  
  • 1 Bund   glatte Petersilie  
  • 150 g   Wildpreiselbeeren (Glas) 

Zubereitung

120 Minuten
ganz einfach
1.
Fleisch waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Porree putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Möhren und Sellerie schälen, waschen und klein würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden.
2.
Zwiebel schälen und fein würfeln.
3.
Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel darin andünsten. Vorbereitetes Gemüse und Kartoffeln kurz mitdünsten. Knapp 1 l Wasser angießen, Brühe einrühren. Fleisch zugeben, mit Pfeffer würzen und aufkochen.
4.
Zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 1 1⁄4 Stunden köcheln. (Es soll ruhig ­etwas musig-weich zerkochen.).
5.
Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken. Lapskaus mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und anrichten. Mit Petersilie bestreuen. Preiselbeeren dazu ­reichen.
6.
Dazu schmeckt Knäckebrot oder Flatbrød. Das dünne, ungesäuerte Fladenbrot war früher das Grundnahrungsmittel von Bauern und Wikingern. Das Rezept wurde von Generation zu Generation weitergegeben. Auch heute ist das Flatbrød noch ein wichtiger Teil der norwegischen Küche.
7.
Man isst es zu Fisch, Fleisch und Suppen. Unter dem Namen Tunnbröd gibt’s das Brot bei uns tiefgefroren z. B. bei Ikea zu kaufen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 670 kcal
  • 41 g Eiweiß
  • 29 g Fett
  • 57 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: /media/recipes/sonstiges/fleischgericht_6/Lapskaus-mit-Preiselbeere-rezepteLapskaus-mit-Preiselbeere-F7958701jpg.jpg

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved